Mittwoch, 21. November 2018, 20:16 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Jengol

unregistriert

1

Freitag, 23. Januar 2004, 23:02

Renkos ??

Auch wenn die Frage schon gestellt wurde:

Wann kann man in Etwa mit der Renko-Darstellung in Investox rechnen ?
Werden die Indikatoren dann auch auf Basis der Renk-Charts berechnet ?

möchte mit der Frage nicht nerven, bin nur ungeduldig meine Handelssystem-Ideen zu den Renk-Charts mit Investox auszuprobieren!

Liebe Grüße,
Jengol

Roti

unregistriert

2

Samstag, 24. Januar 2004, 12:07

Renko Orginalgetreu

Hallo Jengol,

das kann dir nur Hr. Knöpfel beantworten, denke aber das es nicht mehr allzulange dauert. Zu beachten ist das die Indikatoren bei Renkos auf die Bricks und nicht auf die den Bricks zugrunde liegenden Bars berechnet werden.

Viele andere Softwareprodukte wie MetaStock, TradeSignal, DySen, MarketMaker ProfiChart, Wealth-Lab, etc. machen hier leider Fehler.

D.h. um saubere auf Renko Chartart abgestimmte Indikatoren/Oszillatoren und gleitende Durchschnitte, etc. zu erhalten müssen diese in der Berechnungsformel danach umgestellt werden, dies ist der Aufwand bei der Renkoimplementierung. Dies gilt aber für alle Chartarten die reine Preisbewegungen abbilden und die Zeitkomponente nicht berücksichtigen (z.B. P&F, TLB, Kagi, etc.).

Des weiteren sollten in einem zweiten Schritt die Reversals in die Handelslogik der Investox-Formelsprache bzw. Formelassistenten eingebunden werden um diese dann in der Programmierung auch einsetzen zu können (gilt für alle reinen Preischarts ; P&F, Renko, TLB, etc.)

Und das ist sicher nicht von heute auf morgen machbar, hier denke ich wird Hr. Knöpfel an dem Chartmodul von Investox doch einiges zu erweitern bzw. zu verändern haben. Ich hoffe das dies dann orginalgetreu umgesetzt wird, denn die Lösungen der anderen Softwarepakete nutzen so erst mal wenig - also lieber warten und richtige Chart+Indikatoren/Oszillatoren als falsche, daß nutz dann auch niemanden etwas.

So sollte es nicht sein wie inder Grafik dargestellt, das Konkurrenzprodukt macht hier bei den Indi/Oszi schon den ersten Fehler.

Viele Grüße

Roti :)
»Roti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Renko_falsch.png

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Roti« (24. Januar 2004, 12:23)


Hans-Jürgen Männlich

Administrator

Registrierungsdatum: 10. Juli 2002

Beiträge: 1 712

Wohnort: Niedersachsen

3

Samstag, 24. Januar 2004, 13:23

Hallo zusammen,
ich möchte hier keinen großen Roman schreiben ;), sondern nur mein Interesse an der Integration der Chartart Renko in Investox ausdrücken.
Viele Grüße,
Hans-Jürgen

Flowtrader

Besucher

Registrierungsdatum: 23. Februar 2003

Beiträge: 3

4

Sonntag, 25. Januar 2004, 13:38

Will mich auch kurz dazu äussern. Der Chart oben zeigt sicherlich eine falsche Berechnung.
Dennoch gibt es auch bei der Indikatorberechnung auf Renkos nicht nur eine einzig richtige Berechnungsart sondern mindestens zwei. Einmal die brickweise Berechnung und dann die Berechnung auf Renkoperioden (wie z.B. bei Metstock/Tradesignal (zusätzlich interpoliert wie alle Indikatoren dort)).
Bei der (IMHO einfachereren) Berechnung auf Bricks werden sogar Informationen unterschlagen, nämlich das Verhältnis der Dynamik der Bewegung zur Länge der Renkoperioden.

Was man nun besser findet ist natürlich Geschmackssache und sicherlich muss man meistens auch damit vorlieb nehmen was der Hersteller anbietet.

Gruss, Flow

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 572

5

Montag, 26. Januar 2004, 10:20

Hallo,

am besten, man hat die Wahl. Investox wird die Indikatoren auf Bricks berechnen. Dennoch wird man dann immer noch einen Indikator mit der Komp()-Funktion (oder mit einem Berechnungstitel) in einer anderen Komprimierung berechnen lassen können.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

6

Montag, 26. Januar 2004, 11:54

Hallo Herr Knöpfel,

wird im Zuge der "zeitlosen" Chartdarstellung auch das "globale Fadenkreuz" bzw. Senkrechte mit intigriert sein oder ist dies noch nicht ( ev.späterer Zeitpunkt) vorgesehen? Ist ein überlagern eines zeitachsenversierten Charts mit RENKO vorgesehen?-wobei sich der RENKO Chart dann vermutlich auf die Zeitachse skaliert, was aber auch nicht tragisch wäre.

Wichtig wäre noch-wie schon öfter angesprochen das der RENKO mit TIC arbeiten kann und ev. ein Reversal verfügbar ist!

Ansonsten begrüsse ich natürlich auch sehr die baldige Implementierung von RENKOCHARTS!
Happy Trading

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 572

7

Montag, 26. Januar 2004, 13:29

Hallo,

haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mich nicht festlegen möchte, in welcher Reihenfolge Features erscheinen werden.

" Ist ein überlagern eines zeitachsenversierten Charts mit RENKO vorgesehen?-wobei sich der RENKO Chart dann vermutlich auf die Zeitachse skaliert, was aber auch nicht tragisch wäre."

Das glaube ich weniger. Event. geht etwas Ahnliches dann mit Komp().

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

8

Montag, 26. Januar 2004, 21:50

Hallo Herr Knöpfel,


Zitat

haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mich nicht festlegen möchte, in welcher Reihenfolge Features erscheinen werden
.

Ist klar..kein Problem! Danke für die Infos!
Happy Trading