Montag, 17. Dezember 2018, 21:50 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

JLL

unregistriert

1

Mittwoch, 8. September 2004, 06:52

Programmierte Trendlinien und Schleifen

Wenn ich einen Wunschzettel für Investox schreiben dürfte dann wären die folgenden Themen ganz oben:

1. Programmierbare Trendlinien/-kanäle, also Linien, die nicht nur per Hand gezeichnet werden, sondern die mit ihren Eigenschaften (Auflagepunkt(e), Steigung) innerhalb eines Indikators/Handelssystems automatisiert und damit objektiviert (nach vom Nutzer vorzugebenden Kriterien) ermittelt werden können. TradeStation bietet beispielsweise eine derartige Möglichkeit und in Equilla ist es meines Wissens auch vorgesehen. Da Trendlinien aufgrund der Schnelligkeit zu den interessanteren Indikatoren gehören, wäre eine Objektivierung und die damit verbundene Möglichkeit zum Backtesting derartig objektivierter Trendlinien ein echter Gewinn. Auf diese Weise ließen sich unzählige Fragen, hinsichtlich der Aussagekraft bestimmter Klassen von Linien/Kanälen statistisch abklären.

2. Ich vermisse - oder habe bisher nicht gefunden - die einfache Programmierung von Schleifen (FOR ... NEXT, etc.). Bei vielen Fragestellungen ist es äußerst hilfreich, variable Längen aufgrudn einer Abbruchbedingung nutzen zu können.

Vielen Dank für Ihre freundliche Aufmerksamkeit.

JLL

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 573

2

Mittwoch, 8. September 2004, 11:07

RE: Programmierte Trendlinien und Schleifen

Hallo,

vielen Dank für Ihre Vorschläge.

zu 1) Die Frage ist, geht es um das Einzeichnen von Trendlinien in den Chart per Berechnung zur visuellen Analyse oder (ich vermute, darum geht es Ihnen:) um den Einsatz solcher Linien in Berechnungen zum Backtesten. Für Letzteres stehen in Investox durchaus einige Indikatoren zur Verfügung, wie:
- Überwachungslinie
- Steigung/(mit variablen Perioden)
- Steigung der Stützpunkte

zu 2) Die Formelsprache von Investox verwendet eine Zeitreihenberechnung, wird also nicht zeilenweise interpretiert und schliesst insofern solcher Schleifen aus. Viele Arten von Schleifen lassen sich aber mit den vorhandenen Funktionen wir sum, sumvar etc. ausdrücken. Das müsste man dann event. am konkreten Beispiel erörtern. Ansonsten steht noch der Weg über eine extern (z.B. in Visual Basic) programmierte Berechnung offen.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

JLL

unregistriert

3

Montag, 11. Oktober 2004, 21:30

Hallo Herrr Knöpfel,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich habe jetzt ein wenig experimentiert und die ÜL (bzw. mehrere programmierte ÜLs) scheinen mein Problem zu lösen.

Fluch der guten Tat - eine neue Frage:

Gibt es einen Zähler, mit dem die Nummer eines Bars in einer Zeitreihe abgefragt werden kann?

Nochmals herzlichen Dank!

JLL

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 573

4

Dienstag, 12. Oktober 2004, 11:57

Hallo,

einen Zähler erhält man mit:

cum(1)

da dies eine Zeitreihe 1,2,3,4... liefert.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

JLL

unregistriert

5

Dienstag, 12. Oktober 2004, 12:59

Hervorragend, das sollte funktionieren. Vielen Dank!

JLL