Mittwoch, 21. November 2018, 01:55 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

1

Montag, 31. Januar 2005, 09:27

Stopps

Hallo Herr Knöpfel,

ich schlage folgende Stopps für das Hardcoden vor,da diese zu den eigentlich "gänigen" und oftmals verwendeten gehören:

-KASEDev Stopp
-Parabolic
-LinREG Stopp

Hardcode deshalb, weil man in Eingabemasken einfacher zurechtfindet wie mit Formeldefinitonen und aus Gründen der Rechengeschwindigkeit!
Happy Trading

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

2

Donnerstag, 10. Februar 2005, 10:59

Hallo Herr Knöpfel,

bislang lässt sich der inaktivitäts Stopp in Investox nur auf Perioden berechnen. Könnte man diesen auch flexibler gestalten so das er:

-auch innerhalb der ersten Periode (z.B. RENKO/P&F) agieren kann
-bezug auf Tics,sec,min nehmen kann?

Ein gutes Beispiel ist der heutige Tag im FDAX. Wenn man hier mit P&F arbeitet dann verharrt man bei einer grösseren Einstellung seit 09:30 in der Spalte. Bekannterweise bauen sich über solche langen Zeiträume unkontrollierte Bewegungen auf bzw. passiert meist das Gegenteil der Positionierung!
Happy Trading

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 572

3

Donnerstag, 10. Februar 2005, 11:59

Hallo,

diese Möglichkeiten sehe ich leider eher nicht. Vielleicht hilft es für einen solchen Zweck ("Traden in einer Spalte"), das HS in einer kleineren Komprimierung zu erstellen und die P&F-Signale mit dem Komprimierungs-Indikator zu berechnen.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel