Sonntag, 18. August 2019, 07:54 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Moneymaker

unregistriert

1

Donnerstag, 16. November 2006, 11:26

error401

Hallo Herr Knöpfel,
im Zusammenhang mit Markttiefeeinblendung stoppt die Weiterbearbeitung plötzlich und ist nicht mehr funktionsfähig bis nach einem INV-Neustart. (error401) Beim Herunterfahren von INV tritt beigefügte Fehlermeldung wiederholt auf.

Neueste Versionsstände sind hier installiert

Chartkomp 10 Min
abgecheckte Histo-Elemente:
Tages ASK-Tradevolumen
Tages BID-Tradevolumen
ASK-Vol. / Periode links
BID-Vol./Periode rechts
Langfrist-Histo DAX mit Verlängerung
Stunden im Chart
»Moneymaker« hat folgendes Bild angehängt:
  • error.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moneymaker« (16. November 2006, 11:27)


Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 587

2

Donnerstag, 16. November 2006, 11:43

RE: error401

Hallo,

Ursache könnte ein Beenden des Datenservers (z.B. TPRT Client) bei eingeschalteter Markttiefe sein. Von welchem Datenfeed stammt die Markttiefe?

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

Moneymaker

unregistriert

3

Donnerstag, 16. November 2006, 13:24

Hallo Herr Knöpfel,
der feed wird via Netzwerk und IB-RTT dem IB-Originalfeed des Realtraderechners entnommen. Daran sollte es wohl kaum liegen, der lief schon ewig stabil!
Auch laufen die übrigen Daten weiterhin ordnungsgemäß ein, INV berechnet weiter, der Chart läuft weiter ... eben alles, nur die Markttiefe hängt dann an dem Punkt dargestellt, wo deren Berechnung aufhörte.

Ich stelle noch weiterhin (schon von Anbeginn) fest, daß das Stundenhisto im Chart ab und zu (zeitlich unterschiedlich) kurz aussetzt und ohne weiteres Dazutun meinerseits wieder normal erscheint. Dann bringt das Logbuch: Histogramm konnte nicht berechnet werden. Prüfen Sie die Einstellungen des Histogramms sowie ob genügend Datenperioden zur Aktualisierung eingestellt sind.
Hat aber mit dem beschriebenen Markttiefe-Phänomen nichts zu tun, weil dieses, wie die anderen Histos in diesem Fall ohne Probs weiter berchnet wird.

Die entsprechende Chart-Aktualisierungs-Einstellung steht auf 32000 Perioden. (quasi endlos ... die Datenstrecke ist auch 1 Jahr)
Habe auch mal einzeln/kombiniert die Optionen "schnell" "optimiert, "immer" abgecheckt ... ohne Veränderung.

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 587

4

Donnerstag, 16. November 2006, 14:25

Hallo,

tritt das Problem nur mit der Markttiefe über das Netzwerk auf oder auch auf dem Realtraderechner?
Problem könnten event. auch bei sehr starker Rechenbelastung auftreten. Ein Histogramm auf Tickbasis über ein ganzes Jahr mit laufendem Feed berechnet blockiert den Rechner ja im Grund völlig. Ich würde schon empfehlen, die Perioden zur Aktualisierung im Chart zu begrenzen. Auch "Optimiert" funktioniert ja nur mit begrenzten Perioden.
Wenn die Meldung bez. dem Stundenhisto dennoch auftreten könnten Sie mir ja mal des betreffende Layout/Projekt schicken.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

Moneymaker

unregistriert

5

Donnerstag, 16. November 2006, 14:59

Hallo Herr Knöpfel,
am Realtraderechner spiele ich net mit Histo´s rum ...der hat besseres zu tun , der muss mich ernähren ;)
Überlastung schließe ich aus, weil die Angelegenheit auch in total ruhigen Phasen passiert. Vorher bei richtigem fast-market war die Belastung für heute am höchsten ... es passierte kein Fehler!

Histoberechnung läuft net über ein ganzes Jahr ... ich meinte die Basisdatenreihe ist so lange. Stundenhistos werden über 1 Tag berechnet, mehr net

Ich habe ihnen einfach das Projekt geschickt ... besteht eh bloß aus 1 FDAX-Chart ohne HS, Sie können ja alles selbst sehen und beurteilen.

Ist für mich auch net lebenswichtig ....denke nur, es ist für Sie interessant was man/frau an M+ so feststellt - .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moneymaker« (16. November 2006, 15:08)


Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

6

Donnerstag, 16. November 2006, 17:04

Hallo Herr Knöpfel,

ich habe in diesem Zusammenhang eine Frage: Wenn man einen Wert mit einer langen Historie hat benötigt man viel Ram. Was aber wenn man kurze Historien und sehr viele Werte hat die ständig kommunzieren? Ist hier der LII Cache des Prozessors entscheidend? Ich frage weil Intel erwägt einen LIII Cache was eine weitaus größerer Kommunikations Bandbreite über den Cache ermöglicht....

@Gerd

Welche Ausstattung hat der Rechner auf dem der LII Feed hängen blieb. Manchmal ist es nicht ohne weiteres ersichtlich das der Rechner hoch ausgelasted ist. Ich sehe das bei meinem alten Rechner. Alles ist im grünen Bereich und doch kommt es zu Kommunikationsfehlern. Der Dual Core läuft im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt problemlos! Ich kann demnach zweifelsfrei bestätigen,das mit zu schwachen Rechner unerklärliche Fehler auftreten die man mit neueren Rechnern niemals hat und nachvollziehen kann.Das habe ich mehrmals live getestet.Allerdings sind mir solche Sachen nicht nur mit Investox passiert-auch andere Programme die viel über den Cache kommunizieren laufen viel besser.Wenn auf dem Rechner gleichzeitig die TWS läuft hat man von Haus auf eine sehr hohe Speicherauslastung was den Rechner ebenfalls belasted. Dabei ist es egal ob man im Fast Market beobachtet oder zur Mittagszeit.Virenscanner ect. sind abgeschaltet oder laufen die auch noch im Hintergrund?
Happy Trading

Moneymaker

unregistriert

7

Donnerstag, 16. November 2006, 17:44

Hallo Udo,
die TWS läuft auf dem anderen (Realhandel) Rechner.
habe Herrn Knöpfel das Projekt geschickt ... sein Rechner rechnet sich "tot" schreibt er ... hier habe ich max. 30% Auslastung.
Rechnerdaten:
P4 3,066GHZ 1,5GBRAM WXPHE SP2

Wenn es an der Auslastung läge, dann würde nicht alle 10 Minuten der Log-Eintrag erfolgen. Manchmal kommt die Meldung gar nicht alle 10 Minuten, manchmal öfters ... siehe Bildchen
»Moneymaker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Log.jpg