Donnerstag, 18. Oktober 2018, 08:18 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Beiträge: 297

Wohnort: Bad Homburg

1

Montag, 3. März 2008, 14:31

Investox für Microsoft Server

Hallo,

ist es möglich Investox unter Microsoft Server 2003 oder 2008 zu betreiben?

Vielen Dank für eine Antwort im voraus.
Grüße,

Christian

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 901

Wohnort: Giessen

2

Montag, 3. März 2008, 19:21

Radio Eriwan würde sagen im Prinzip ja, aber....

Ich muss gestehen, dass ich es noch nicht getestet habe.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Beiträge: 297

Wohnort: Bad Homburg

3

Dienstag, 4. März 2008, 10:11

Hallo Lenzelott,

wir hatten uns - glaub ich - ja auch mal kurz darüber unterhalten.

Ich halte es zumindest für ein Produktivsystem für eine gute Idee MS Server zu verwenden. z.B. auf einem Server mit hofer Ausfallsicherheit.

Mich wundert, dass es hier im Forum anscheinend keine/wenig Erfahrungen darüber gibt. Ich dachte immer bei vollautomatischen Handeln ist die Robustheit ein (wichtiges) Thema.

Hast Du denn zufällig ein installiertes MS Server auf denen du mal ein Test fahren kannst?
Grüße,

Christian

olli

unregistriert

4

Dienstag, 4. März 2008, 12:30

hallo
ich habe es auf einem server mit 2003 laufen.
offenbar bin ich nicht der einzige und es funktioniert
bis jetzt ohne probleme.

MartinP Männlich

Meister

Registrierungsdatum: 13. März 2007

Beiträge: 685

Wohnort: Köln

5

Dienstag, 4. März 2008, 12:38

bei mir ist es ein MS Server 2003 Web Edition

läuft und läuft und läuft :)

Grüße

Martin

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Beiträge: 297

Wohnort: Bad Homburg

6

Dienstag, 4. März 2008, 12:56

Hallo Olli, hallo Martin,

Danke! für Eure Postings. Das hört sich gut an :thumbup:

Was meint Ihr, dann sollte es doch auch unter MS Server 2008 gehen, oder?
Grüße,

Christian

Tux

unregistriert

7

Dienstag, 4. März 2008, 13:07

Hallo,

Testversion MS Server 2008: drück mich!

Ob ein Server BS aber stabiler (es ging doch lediglich um die Stabilität, oder?) ist als eine parallel eingeführte Desktop Version - da wäre ich mir nicht so sicher. Von der Erwartungshaltung klar - aber in der Realität und vor allen Dingen in Bezug auf INV? Versuch macht klug...

Grüße
Tux

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Beiträge: 297

Wohnort: Bad Homburg

8

Dienstag, 4. März 2008, 13:14

Hallo Tux,

eine beliebte Absturzursache bei MS sind (unausgereifte) Gerätetreiber.

Es ist oftmals garnicht das Betriebsystem selber, das hängenbleibt, sondern ein quick and dirty gehackter Treiber.

Ich schaue mir gerade Serverlösungen von Strato an. Diese sind Hochverfügbar (Hardwarelösung) und haben konsequenterweise die Gerätetreiber selber geschrieben!

Allerdings bekommst man solche Profisysteme nicht für WinXP.
Grüße,

Christian

Tux

unregistriert

9

Dienstag, 4. März 2008, 13:58


eine beliebte Absturzursache bei MS sind (unausgereifte) Gerätetreiber.

Es ist oftmals garnicht das Betriebsystem selber, das hängenbleibt, sondern ein quick and dirty gehackter Treiber.

Völlig korrekt.

Nur als Ergänzung zum vorherigen Post... Der Kernel des Server 2003 war neuer und galt als minimal schneller als der XP Kernel. Subjektiv empfand ich das Server BS als gesamte Einheit weder schneller noch stabiler als ein vernünftig gepatchtes XP.

Der Kernel des Server 2008 ist weitestgehend identisch (oder zumindest dieselbe Codebasis enthält) mit dem Kernel von Vista (ab dem SP1). Somit dürfte der Unterschied noch geringer ausfallen, als beim Vergleich XP – 2003.

Das es viele weitere Bestandteile die Einfluss auf die Stabilität nehmen, ist schon klar.

Grüße
Tux
Edit: Formulierung :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tux« (4. März 2008, 14:26)