Freitag, 5. März 2021, 18:10 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

noBinding Männlich

Besucher

Registrierungsdatum: 21. Februar 2021

Beiträge: 6

201

Mittwoch, 3. März 2021, 12:46

Ist leider nur der falsche Adressat. Die Adresse von Lothar Binding steht im Telefonbuch von Heidelberg.

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 620

202

Mittwoch, 3. März 2021, 18:49

Hallo,

ich weise darauf hin, dass politische Propaganda, also auch Werbung für Parteien, in diesem Forum nicht erwünscht sind. Jeder Nutzer hat dem bei seiner Anmeldung (Nutzungsbedingung) auch zugestimmt. Als Betreiber dieses Forums distanziere ich mich hiermit von den Wahlaufrufen für die AFD.

Ich lasse die bisherigen Beiträge stehen, um den Zusammenhang der Diskussion zu erhalten. Aber weitere Beiträge, die dagegen verstoßen, werden gelöscht und bei Wiederholung der User gesperrt.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

LowTrader

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Beiträge: 99

203

Gestern, 00:37

Zitat

ich weise darauf hin, dass politische Propaganda, also auch Werbung für
Parteien, in diesem Forum nicht erwünscht sind. Jeder Nutzer hat dem bei
seiner Anmeldung (Nutzungsbedingung) auch zugestimmt.

Hallo Herr Knöpfel. Ich verstehe die Intention dass das Forum nicht mit Parteiwerbung vollgemüllt werden soll und die ist auch Ok für mich. Bei einem Steuerthema is es allerdings auch etwas schwierig umzusetzen, weil ich (wie wohl jeder) da sehr große Unterschiede zwischen auf der einen Seite FDP, AFD und auf der anderen Seite CDU, SPD...usw. sehe. Was ja gerade auch bei diesem Thema sehr sichtbar ist. Also auf "wählt xyz" zu verzichten da bin ich d'accord. Nur Unterschiede im Steuerkonzept der Parteien sind ja indirekt auch eine "Wahlempfehlung" aber dann könnte man ja das Thema nicht mehr sinnvoll diskutieren, wenn man dafür gebannt wird. Wie gesagt auf "wählt AFD" kann ich gerne verzichten, das ist normalerweise auch nicht mein Stil, nur wenn ein Link auf was weiß ich: Artikel, Blog, Youtube Video in dem die FDP, AFD wie auch immer Steuerpolitik dargestellt wird als "Wahlwerbung" gezählt wird dann könnte man das Thema ja nicht mehr sinnvoll diskutieren...

@Lobo Trader: Dir ist hoffentlich klar was die Bertelsmann-Stiftung eine ganz klar sehr links stehende Stiftung ist? Die ganzen manipulativen Studien der letzen Jahre, mit sehr fragwürdiger Methodik. Es hält sich auch hartnäckig das Gerücht, dass die Bertelsmann-Stiftung Musikern 50 - 100.000 € angeboten hat wenn sie in Interviews gegen die AFD sprechen oder eine Zeile in ihren Song einbauen. Die Zeit wiederum ist auch eine ziemlich links stehende Zeitung aber selbst in dem Artikel steht schon drin was von der "Forschungsmethodik" dieser Studie zu halten ist:

Zitat

.....Dazu zählen Forscher beispielsweise den Wunsch nach mehr "Mut zu einem
starken Nationalgefühl", nach einem "harten und energischen Durchsetzen
deutscher Interessen gegenüber dem Ausland" und dem Ziel, "Deutschland
die Macht und Geltung zu verschaffen, die ihm zusteht", als oberste
Maxime deutscher Politik. Unter den Wählern der Unionsparteien und der
FDP stimmten solchen Aussagen bei der Befragung etwas mehr als 60
Prozent ganz oder teilweise zu
. Unter den Wählern der AfD waren es 90
Prozent. Auch hier bildeten die Grünen den Gegenpol: Unter ihren
Anhängern ist dieser Chauvinismus-Wert mit 34 Prozent geringer als bei
allen anderen Parteien.
Also da muss man ja schon lachen. Für die Skala (chauvinistische Einstellung) der Studie, die die Autoren auch für wichtig halten, wurde ein Messkonzept vorgelegt, bei dem herauskommt dass die FDP zu 60% eine Nazipartei ist. Die Wähler Merkel CDU (!!) übrigens auch. Ja ne is klar. Nazis überall. Also wenn man sich hier nicht an den Kopf greifen muss, dann weiß ich auch nicht mehr weiter...
Die Grünen sind nach dieser Skala auch noch zu 34% Nazi. So etwas dürfte niemals veröffentlicht werden. Selbst wenn man noch nie von der Bertelsmann Stiftung gehört hätte wäre an der Stelle klar, dass sie politisch ganz klar links steht und massiv Propaganda für die Grünen verbreitet.

Das Ende des Artikels kommt dann nochmals auf die fragwürdigen Definitionen der Bertelsmann-Stiftung zu sprechen, im Vergleich zum Bundesamt für den verfassungsschutz

Zitat

Mit Blick auf Medienberichte zu einem neuen Gutachten des Verfassungsschutzes zur AfD teilte die Stiftung mit, das von ihr verwendete wissenschaftliche Konzept zur Messung von Wähler-Einstellungen sei nicht gleichzusetzen mit den Kategorien der Sicherheitsbehörde.
Ich übersetze das mal in Normalsprache: Wir interessieren uns nicht die Bohne dafür was offiziell anerkannte Definitionen sind (dazu wäre allerdings auch noch einiges zu sagen): Nein wir machen unsere eigenen Definitionen.

Dieses Manipulieren von Definitionen ist eines der Themen die mich am meisten aufregen bei vielen Themen der letzten 10 Jahre.... Man verändert Definitionen so, dass dann rauskommt was rauszukommen hat. Ich finde das ein Verbrechen an der Wissenschaft.

Bei Bertelsmann-Studien ist von vorneherein klar was am Ende rauskommt und diese Studien werden dann von linken Zeitungen Spiegel, Süddeutsche Zeitung usw. hochgejubelt. Diese Studien sind so arg, dass sogar in der ARD (!) ein Moderator (Ich glaube es war Frank Plasberg) daran schon deutlich Kritik geübt hat.. Und DAS will schon was heißen...

LoboTrader Männlich

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2012

Beiträge: 111

Wohnort: BW

204

Heute, 12:10

Weiterführendes

Hallo

die Firma RIDE Capital GmbH hat mich heute auf eine Seite von Godemode hingewiesen , die ich sehr hilfreich finde .
Dieser entnehme ich , dass Verluste aus Termingeschäften bis zu 20 KEUR innerjährig verrechnet werden darf und weitere Verluste unbegrenzt übertragen werden können .

Weiterhin , dass diese Verluste nur "Sortenrein" verrechnet werden dürfen, als Verluste nur gegen Gewinne aus gleichartigen Papieren verrechnet werden dürfen .
Godmode benennt als Termingeschäfts - Kontrakte : Futures , Optionen , CFD , Optionsscheine , KO-Zertifikate .
Ich danke Wiwu Ascunia.de sowie RIDE für grosse Hilfsbereitschaft bei der Klärung meiner Fragen ( soweit das eben überhaupt möglich ist , wir warten ja noch alle auf das Schreiben des BMF )

Beide sind natürlich keine Steuerberater aber sehr nahe an den Tradern

Freundliche Grüße
Wolfgang
Do not trade alone ....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LoboTrader« (Heute, 12:37)


NoKi

Besucher

Registrierungsdatum: 8. November 2020

Beiträge: 1

205

Heute, 13:15

Hallo, ohne hier Werbung machen zu wollen, wahrscheinlich kennt der sich damit am besten aus:

Trading-Steuerberatung - Kryptowährungen, Trading, Auslandsdividenden (trading-steuerberatung.de)
FRANK KONEWKA: Home

Bisher gab's auch Videos oder aufgezeichnete Webinare zu kaufen, die er aber jetzt nicht mehr zu Kauf anbietet, wahrscheinlich weil sie durch die Steueränderungen hinfällig geworden sind. Ich denke, er wird so etwas zukünftig wieder anbieten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoKi« (Heute, 13:40)