Montag, 17. Dezember 2018, 07:35 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ojb Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 2. Februar 2003

Beiträge: 373

Wohnort: München

1

Freitag, 12. Dezember 2003, 18:56

Wünsche Integration Broker

Hallo Herr Knöpfel,

ich mache hier mal einen neuen Thread auf mit Begehrlichkeiten für weitere Brokeranbindungen.

Ich würde mir Consors wünschen. Consors verfügt über ein Javatool, welches über eine API verfügt.
Wenn Sie nähere Infos brauchen, lassen Sie es mich bitte wissen.

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße
Oli

Snoopy

Profi

Registrierungsdatum: 21. November 2003

Beiträge: 366

2

Samstag, 13. Dezember 2003, 12:40

Vielleicht für die Nicht-Future Trader den Active Trader von Consors.
Die externe API Schnittstelle kann programmiert werden.
Zitat von Consors:
"Die Schnittstelle bietet Entwicklern die Möglichkeit, von Anwendungen
ausserhalb des ActiveTrader Orders in die Ordereingabe oder die
vordefinierten Orders innerhalb des ActiveTrader zu schicken.
Die Schnittstelle ist sprachunabhängig mit TCP/IP Sockets und XML
requests/replies realisiert."

Eine Beschreibung der Schnittstelle und ein Beispielprogramm in Java habe ich da.

Sicherlich gibt es noch Plattformen deren Gebühren günstiger sind, aber keine Ahnung ob eine Anbindung programmiert werden kann.

Gruß Snoopy

Frieder

unregistriert

3

Donnerstag, 25. März 2004, 10:30

Europäische Broker-Anbindung

Hallo Herr Knöpfel,

nach den herben Erfahrungen der letzten Wochen mit den mehrmaligen Abstürzen der Sprint-Server der Dt. Telekom in den USA und der daraus resultierenden Nicht-Erreichbarkeit von IB wünsche ich mir dringend die API-Einbindung eines weiteren Low-Cost-Brokers an das Ordermodul.
In einem anderen Thread wurde von Gabi die Britische MAN-Corp. als konkurenzlos günstig beschrieben. Auf deren Homepage wird eine API-Schnittstelle beschrieben.
Gerne stelle ich mich als Beta-Tester zur Verfügung, sollten Sie diese API in nächster Zeit einbinden wollen. Wie ist Ihre Rangfolge der nächsten API-Erweiterungen, damit ich mich evt. nach Ihren Vorgaben entscheiden kann?

Viele Grüße

Frieder

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 573

4

Donnerstag, 25. März 2004, 10:39

RE: Europäische Broker-Anbindung

Hallo,

welcher Broker als nächstes angebunden werden kann, lässt sich derzeit leider nicht sagen (hängt nicht nur von den eigenen Planungen ab).
Würde es nicht auch helfen, ein zweites Konto bei IB über einen alternativen Server zu führen (ich habe es noch nicht versucht)?

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

Steff

unregistriert

5

Donnerstag, 25. März 2004, 10:49

Hallo zusammen,

@Frieder: Was die Ausfälle des US-Servers der Telekom betrifft, könnte durch einen Wechsel des Providers Abhilfe geschaffen werden.
Ich hatte bei 1&1 schon seit Jahren (!) keinen Ausfall mehr.

Wenn du dann noch eine Backup-Einwahl über Analog- bzw. ISDN- Modem bereit hältst, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

Viel Grüße
Stephan

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

6

Donnerstag, 25. März 2004, 10:56

Hallo,

ich habe auch wieder eine FRITZ Card als "Bypass" in den PC gepflanzt
um den Infarkt zu vermeiden...;)
Happy Trading

Frieder

unregistriert

7

Donnerstag, 25. März 2004, 10:59

Hallo Steff, Hallo Udo,

Eure Anregung mit dem 2. Provider werde ich übernehmen! Das dürfte zumindest das Problem mit den Sprint-Servern erledigen. Was aber dennoch für eine MAN-Anbindung spricht sind die exorbitant niedrigeren Gebühren und die wirtschaftspolitischen Folgen eines bevorstehenden Dollar-Crashs!
Gibt es außer MAN im Euro-Raum noch einen anderen vergleichbar konkurenzfähigen Broker?
Gruß
Frieder

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

8

Donnerstag, 25. März 2004, 11:36

Hallo Frieder,

im Euro Raum ist mir kein Broker bekannt der in preislicher Hinsicht mit IB gleichzieht-bzw. zu den Konditionen diese unterbieten kann.Wenn unterboten wird, dann meistens aus Masse an Aufträgen und oftmals eine hohe Mindestkontogrösse! Was die Qualitätent anbelangt müsste man m.E. auf Gabi's empfohlene GNI zurückgreifen-allerdings nicht zu dem Preis.

In dem Zusammenhang: Ich lese immer wieder mal eine Werbung von FXCM(Forex-Trading).Hat jemand Erfahrung mit diesem Broker ,vor allen ob das in der Werbung versprochenen LIMIT,-STOPP.-und Market Order ohne Slippage und 24h der gleiche Spread zutrifft?
Happy Trading

Gabi

unregistriert

9

Donnerstag, 25. März 2004, 18:13

Broker

Hallo zusammen,

wenn eine neue Verbindung, dann bitte zu einem Profi-Broker
wie GNI mit X Trader. Ich kenne zur Zeit keinen besseren.

Die Anbindung zu ähnlichen Systemen wie IB, ich weiss nicht?

Wäre es nicht besser, zu der bestehenden einfacheren IB-Anbindung,
die in erster Linie von Privat-Anlegern genutzt wird ,ein Profisystem zu lancieren.

Ich weiss, es ist nicht so ganz preiswert, aber an der Börse herrscht Krieg und mit Spielzeugpistolen ist da wenig auszurichten.
Entschuldigt diesen militanten Vergleich.

Für 600 € plus Börsengebühr bekommst man von GNI wirklich eine top Ware.
Nicht um sonst arbeiten viele Banken und Profis mit denen.

Bei GNI wäre es sogar möglich, wenn einige mitmachen, einen eigenen
Eurex-Server nur für INV-Leute mit X-Traderplattform zu installieren.

Das wäre mal eine Umfrage im Forum wert!

Herr Knöpfel,

INV hätte dann einen eigenen Eurex-Server, dahin muss der Weg gehen.
INV würde für viele Profis dann richtig interessant.

Wenn ich Ihnen behiflich sein kann, ich stehe gerne zur Verfügung.
Ich arbeite seit Jahren mit GNI und nutze den X-Trader.

Der richtige Ansprechpartner bei GNI ist Gareth Roberts Tel. 0044 20 71445380 mail -groberts@gnitouch.com


Übrigens ich arbeite mit IP-Plus/ swisscom und Cabelcom als update. Was nützt ein update, wenn Du wieder im Leitungsnetz der swisscom oder Telecom landest. Fast nie Probleme.


Gruss Gabi

Vuego

Meister

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 983

10

Donnerstag, 25. März 2004, 18:42

RE: Broker

Grundsätzliche Zustimmung!


eine Frage zu GNI: liefern die auch die Kurse im 600 € - Paket oder ist man zusätzlich auf einen entsprechenden Profikursversorger angewiesen.

Gruß, Vuego

Gabi

unregistriert

11

Donnerstag, 25. März 2004, 19:27

RE: Broker

Hallo Vuego,

im Grundpaket ist die Eurex o. eine andere Börse dabei.

Es stehen fast alle Börsen zur Verfügung, ein zusätzlicher
Datenprovider ist nicht erforderlich. -info - www.gnitouch.com

Gruss Gabi

Vuego

Meister

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 983

12

Donnerstag, 25. März 2004, 19:41

RE: Broker

Hallo Gabi,
vielen Dank für die Info.
Irgendwie ist es schwierig eine Preisliste von denen zu finden.

Mindestkonto wohl 10K Pfund und 8 Pfund pro RT, aber das kann iergendwie doch nicht sein..
Beziehen sich die 600 € auf den Minimumumsatz von 200 Pfund pro Monat?
Auf den ersten Blick ein wenig undurchsichtig..
Gruß, Vuego

Gabi

unregistriert

13

Donnerstag, 25. März 2004, 21:29

RE: Broker

Hallo Vuego,

Du musst Dir die Unterlagen zukommen lassen,
die Kommission ist Umsatzabhängig.
z.B.bis 500 lots 0,75 € one way for all trades p.M
1000 lots 0,52 € "
3000 lots 0,37€ "
usw. geht runter bis 0,10€ / für US-Markt selbe in US$. Du kannst auch Pauschalen ausmachen, die sind sehr flexibel.

Gruss Gabi

Vuego

Meister

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 983

14

Donnerstag, 25. März 2004, 22:18

RE: Broker

Hallo Gabi,

also 600 € Grundgebühr und dann die von Dir genannten Gebühren obenddrauf?

Das wäre schon wiederum sehr interessant.
Ab 240 RT pro Monat wäre das im Vergleich zu IB ausgeglichen.

Alles englisch?
Auch evtl. Support?

Danke nochmal für die Infos,
Vuego

Frieder

unregistriert

15

Freitag, 26. März 2004, 11:14

Halllo Gabi,
Hallo Vuego,

habe soeben mal die Informationen bei GCI/MAN c/o G.Roberts angefordert und ihn auf unsere Diskussion hingewiesen. Bin mal gespannt, ob er sich hier im Forum meldet.

Ich werde GCI auf jeden Fall mal testtraden und würde von Dir, Gabi, gerne wissen, welche Gründe für Dich auschlaggebend waren/sind, den X-Trader als Platform zu verwenden, und nicht eine der 3 anderen angebotenen Oberflächen?

Viele Grüße

Frieder

moneymaker

unregistriert

16

Freitag, 26. März 2004, 12:04

@Frieder

Zitat

nach den herben Erfahrungen der letzten Wochen mit den mehrmaligen Abstürzen der Sprint-Server der Dt. Telekom in den USA und der daraus resultierenden Nicht-Erreichbarkeit von IB wünsche ich mir dringend die API-Einbindung eines weiteren Low-Cost-Brokers an das Ordermodul.

Was nützt das bei bestehenden Positionen?
Haben die Erfahrung gemacht, daß bei Ausfällen von TDSL (egal wo) man sich über freenet-by call gut behelfen kann. Hierüber lief die TWS (auch heute früh).
Schönes WE

Gabi

unregistriert

17

Freitag, 26. März 2004, 13:42

Broker

Hallo Frieder,
der Unterschied liegt im Aufbau von X Trader, es wurde 1996 mit der
Entwicklung begonnen.

Die Eurex hat bis Ende 2001 in erster Linie mit VMS-Digital gearbeitet.
TT war im Wesentlichen bei der Umstellung der Eurex auf WIN (leider WIN) mit beteiligt.
Die Eurex hat dadurch auf die Entwicklung eines eigenen System keinen ´
großen Wert gelegt. (so sieht es auch aus "unbrauchbar")
Nach der VMS-Zeit sind fast alle Banken und Händler auf TT umgestiegen.

Das hat zur Folge das Eurex Systemänderungen auch stark mit TT
abstimmt.
Ein Beispiel:
Du hast Orders mit unterschiedlichen Preisen im Markt und möchtest alle
löschen dann löscht X Trader die Order von innen nach außen
alle anderen von außen nach innen.
(also die nahe zum letzten BID/ASK stehen)
Beim Pats-J Trader kann es noch zu einer Ausführung kommen beim X Trader nicht.

Übersicht und Händling sind beim X Trader optimal.
Es würde noch eine lange Liste von Vorteilen geben.

Gruss Gabi

Frieder

unregistriert

18

Freitag, 26. März 2004, 14:07

Hallo Gabi,
vielen Dank für Deine ausführliche Einschätzung von X-Trader. Hört sich wie eine eindeutige Empfehlung an, der ich folgen werde,

Für alle Interessierten füge ich als Anlage die Konditionen von MAN/GNI bei.

Gruß

Frieder

P.S. Sorry wg. der miesen Formatierung des Textes, aber das Speichern der DOC-Datei war leider nicht möglich.
»Frieder« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frieder« (26. März 2004, 14:09)


Vuego

Meister

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 983

19

Freitag, 26. März 2004, 18:54

Hallo Gabi,

ich lese das von Frieder beigefügte Dokument (vielen Dank an dieser Stelle)so:

Einstieg ab 20K Pfund

Zitat

LIFFE/EUREX/CME/CBOT/EURONEXT
£300 one exchange
0 - 499 lots per calendar month: £2.00/€3.00/$3.00 one way for all trades


300 Pfund Grundgebühr + 6 Euro RT bis 500 RoundTurns.
100 weitere Pfund für CME


Die besagten 0,75 HT/ 1,5 RT lese ich erst ab 1000 RT.
Das ist heftig.

Oder ist das verhandelbar?
Die von Dir genannten Größen betragen jeweils nur die Hälfte...

Was ist mit Globex (NQ/ES) oder wird nur NQ/ES über die CME angeboten?

Grüße, Vuego

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 573

20

Montag, 29. März 2004, 15:05

Hallo,

Zitat

Wenn ich Ihnen behiflich sein kann, ich stehe gerne zur Verfügung.
Ich arbeite seit Jahren mit GNI und nutze den X-Trader.


Vielen Dank auch noch für das Angebot. Falls dies mittelfristig aktuell wird, würde ich Sie dann gegebenenfalls diesbezüglich kontaktieren.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel