Dienstag, 18. Dezember 2018, 15:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Samurai2003

unregistriert

1

Freitag, 28. Januar 2005, 16:19

Ascunia Candlestick Plugin

Hallo zusammen,

wer arbeitet mit Candlestick Plugin von Ascunia?

Wer hat Erfahrungen gesammelt?

Vielen Dank für Infos

Grüße Samurai2003

Frieder

unregistriert

2

Freitag, 28. Januar 2005, 18:58

Hallo Samurai2003,

Ich arbeite eher unregelmäßig mit dem Plugin seit ca. 3 Wochen und habe damit sehr überraschende Erlebnisse.

Nachdem ich am letzten Wochenende folgende Untersuchung über die Effizienz von Candle-Formationen gelesen hatte (http://www.tradesignal.com/content.asp?p=wsn/artikel.asp&id=1547, )
habe ich mich gleich dran gemacht und die Erkenntnisse mit dem Plugin umgesetzt.

Dabei habe ich für Short und Long jeweils 4 Formationen als Auslöser eingesetzt und ohne irgendeine Variable folgendes Ergebnis erzielt (incl.Gebühren, ohne Slippage): Chart1.

Die Zufügung eines Gewinn und Verlust-Stopps führte zu folgendem Ergebnis: Chart2.

In der zurückliegenden Woche erzielte das System1 folgende Out-of-Sample- Performance: Chart 4.

Das System 2 mit den Stopps diese: Chart 3.

Ich werde mich daraufhin in den nächsten Wochen mit größerer Energie mit diesem Bereich der Handelssystementwicklung sowie dem Plugin auseinandersetzen, denn die bisherigen Ergebnisse sind doch recht vielversprechend.

Grüße,

Frieder


CHART 1:
»Frieder« hat folgendes Bild angehängt:
  • Chart1.png

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Frieder« (28. Januar 2005, 19:26)


Frieder

unregistriert

3

Freitag, 28. Januar 2005, 19:16

Chart2 mit Stopps(Verlust+Gewinn)

Chart 2
»Frieder« hat folgendes Bild angehängt:
  • Chart2.png

Frieder

unregistriert

4

Freitag, 28. Januar 2005, 19:18

Chart3

Chart 3 Out-of-Sample, optimierte Version
»Frieder« hat folgendes Bild angehängt:
  • Chart3.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frieder« (28. Januar 2005, 19:21)


Frieder

unregistriert

5

Freitag, 28. Januar 2005, 19:20

Chart 4

Chart 4, Out of Sample. unoptimierte Version
»Frieder« hat folgendes Bild angehängt:
  • Chart4.png

Roti

unregistriert

6

Freitag, 28. Januar 2005, 19:55

verschd. Underlying´s

Zitat

Original von Frieder

Dabei habe ich für Short und Long jeweils 4 Formationen als Auslöser eingesetzt ...

Ich werde mich daraufhin in den nächsten Wochen mit größerer Energie mit diesem Bereich der Handelssystementwicklung sowie dem Plugin auseinandersetzen, denn die bisherigen Ergebnisse sind doch recht vielversprechend.


Hallo Frieder,

danke für die Einführung, das PlugIn ist gute Arbeit von ascunia. Mich würde interessieren welche Formationen Du getestet hast und ob die Ergebnisse bei verschiedenen Underlying´s immer noch vielversprechend sind ;)

Viele Grüße

Roti :)

Frieder

unregistriert

7

Freitag, 28. Januar 2005, 20:03

Hallo Roti,

sind nur die Standard-Formationen: Hammer, Hanging Man, Engulfing Bull&Bear etc....

Was die Underlyings angeht so habe ich bisher keinerlei andere Versuche unternommen, außer dem EUR.

Festgestellt habe ich auch, daß das Funktionieren der Formationen stark von der Komprimierung abhängig ist.

Hast Du auch schon Erfahrungen gesammelt?

Grüße,
Frieder

Roti

unregistriert

8

Samstag, 29. Januar 2005, 07:55

Pattern - wie gut ??

Hallo Frieder,

ja habe ich, aber ich nutze tradesignal dafür - einfach die Pattern aus dem Forum oder von einem fähigen Entwickler per Drag&Drop reinkopieren und dann in den Chart ziehen - fertig; meine Pattern sind der Harami, Harami Cross und Engulfing (Bull, Bear) in Kombination mit anderen Dingen.

ascunia PlugIn habe ich selbst noch nicht, sorry habe wohl den Eindruck erweckt das ich es habe, aber es ist eine tolle Sache da ascunia stehts Qualität bietet und für Candlefans fast ein muss zu Investox.

Pattern müssten sowohl diskretionär als auch systematisch zu handeln sein, auch halbsystematisch :rolleyes:

Den Hammer bevorzuge ich nicht, siehe auch Traders Ausgaben wo die Trefferwahrscheinlichkeit des Hammers schon untersucht wurde.

Zu Pattern noch aus BörseOnline (c) 2004:
Zitat
4. Pattern-Systeme
Pattern-Systeme schließlich beobachten über längere Zeit Kursformationen und versuchen, darin eindeutige Muster zu erkennen, wie Balken oder Kerzen-Formationen oder noch Komplexeres.
Stärken und Schwächen: So erfolgreich solche Systeme sind (meist liegt die Trefferquote höher als 50 Prozent), so schwierig ist es, ein solches System zu programmieren. Das Problem: Während dem menschlichen Auge beim bloßen Chartbeobachten sofort bestimmte Konstellationen auffallen, ist es für eine Software umso schwieriger, komplexe Formationen zu erkennen. Zudem ist die Anzahl möglicher Kursmuster und Wenn-Dann-Progammierungen schier grenzenlos.
Kritiker bezweifeln außerdem, ob die Beobachtung von vergangenen Kursmustern überhaupt eine Wahrscheinlichkeitsaussage für die Zukunft zulässt. "Ein großer Nachteil ist die Seltenheit der Signale. So kommen Patternsignale in vielen Fällen nur zwei- bis dreimal im Jahr vor", gibt die Arbeitsgruppe Handelssysteme (AGH) außerdem zu bedenken. Einen statistischen Beweis für die Funktion ihres Systems sind Pattern-Entwickler bisher schuldig geblieben, zumal ihr Datenmaterial in den meisten Fällen nicht dafür ausreicht. Aber Pattern-Systeme können immerhin gute Näherungswerte erzielen, wenn sie künftige Kursmuster simulieren.

Zitat Ende

Aber Frieder Du weisst sicher wie auch ich das jede Methode die man handelt Vor- und Nachteile hat, egal welche inkl. der Draw-Downphasen ...

Viele Grüße

Roti :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roti« (29. Januar 2005, 07:56)


Frieder

unregistriert

9

Samstag, 29. Januar 2005, 10:16

Hallo Roti,

Du fragtest in Deinem gestrigen Posting nach weiteren Underlyings... Habe ich mal getestet und exemplarisch für den FDAX auf den exakt gleichen Zeitraum angewendet.

Hier die Charts, ebenfalls wieder Chart 1 und 3 ohne irgendeine Variable, Chart 2 und 4 mit Verlust und Gewinn-Stopp.

Ich werde diesen Ansatz in den nächsten Wochen weiterentwickeln mit Trend-Filtern und Vola-Filter und die Ergebnisse hier posten.

Grüße,

Frieder
»Frieder« hat folgende Bilder angehängt:
  • Chart1.png
  • Chart2.png
  • Chart3.png
  • Chart4.png

Roti

unregistriert

10

Samstag, 29. Januar 2005, 10:56

Candlesystem

Hallo Frieder,

bist aber fix :D

Gut dann sehen wir mal was ein Trend- und/oder Vola-Filter noch bringt?! Denke ein EoD-System sollte reichen, da sind die Pattern doch über mehere Jahre zum zurücktesten vorhanden.

Bleibt nur der Haken wie man den erfolgreichen Backtest in ein komplettes Candlestick-Handelssystem EoD oder Intraday umsetzt ...

Schaffe es im Februar nicht nach Frankurt zu Hr. Wagner auf´s Candlestick-Semi zu kommen, aber denke das Skript wird mir beim Traden mit Candlestick-Pattern helfen :]

Candlestick finde ich sehr interessant, dagegen kann ich mit NN nix anfangen, nicht böse sein.

Beste Grüße

Roti :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roti« (29. Januar 2005, 10:57)


Adrian

unregistriert

11

Samstag, 29. Januar 2005, 16:22

Hallo,

hat schon jemand Candlesticks beim FGBL (EOD) ausprobiert? Mich würde das Ergebnis interessieren. :]

testeritis

unregistriert

12

Samstag, 29. Januar 2005, 18:50

Mal ne Frage an Frieder: Sind die Kurven Optimierungszeiträume oder Kontrollzeiträume?

Frieder

unregistriert

13

Samstag, 29. Januar 2005, 19:12

Hallo testeritis,

die Kapitalkurve rechts vom roten vertikalen Strich ist jeweils der Kontrollbereich, links davon der "Optimierungsbereich".

Wobei man bei den jeweils ersten und dritten Kapitalkurven nicht von "Optimierung" sprechen kann, da ja keinerlei Optimierungsvariablen vorhanden sind.

Ich habe deshalb vom "Out-of-Sample"-Bereich gesprochen.

Grüße,

Frieder

Hans-Jürgen Männlich

Administrator

Registrierungsdatum: 10. Juli 2002

Beiträge: 1 712

Wohnort: Niedersachsen

14

Sonntag, 30. Januar 2005, 10:31

Hallo Samurai2003,

ich habe das Candlestick Plugin von Ascunia auch, kann aber noch nicht viel dazu sagen, da ich bisher, im Wesentlichen aus Zeitgründen, über die Installation noch nicht hinaus gekommen bin.

Aber allein der Umfang, der geliefert wird, ist schon beindruckend. Vor allem wenn man sich dann die eigene kleine Sammlung selbst programmierter CS-Formationen ansieht. Meines Wissens gibt es nichts Vergleichbares für Investox. Die umfangreiche Hilfe gibt Informationen zu den einzelnen Indikatoren, die vollständig in Visual Basic programmiert wurden, was natürlich in Intraday-HS ein Geschwindigkeitsvorteil bedeuten wird.

Nicht zuvergessen das Candlestick-Tutorium, dass über eine Einführung in die technische Analyse auch das erforderliche Hintergrundwissen (falls es nicht vorhanden ist) zum Einsatz der CS-Indikatoren verständich vermittelt.

Anke (Wiwu), die Betreiberin von Ascunia, hat hier sehr viel Arbeit investiert. Über die Qualität ihrer Beiträge kannst du dich ja hier im Board überzeugen.
Viele Grüße,
Hans-Jürgen

Frieder

unregistriert

15

Sonntag, 30. Januar 2005, 12:54

Hallo Adrian,

für den Bund liegen mir leider nur Intraday-Daten vor und das auch nur ab 7.6.04. Hierbei ergibt sich wieder ohne irgendeine Variable mit 4€ Gebühren ohne Slippage und mit 1 Kontrakt folgende erstaunliche Grafik. Das werde ich mit Sicherheit weiter verfolgen!:]
»Frieder« hat folgendes Bild angehängt:
  • Chart1.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frieder« (30. Januar 2005, 12:55)


Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

16

Sonntag, 30. Januar 2005, 13:02

Hallo,

das C-PI von Ascunia erfüllt m.A. alle Ansprüche die man an die C-Programmierung haben kann! Zum einen werden die hardgecodeten Formationen sehr gut erkannt und andereseits hat der User die Möglichkeit mit wenigen Mausklicks (I-Programmierkennknisse sind kaum erforderlich) eigene Formationen zu programmieren.

Das PI wurde vollständig auf VB Basis programmiert was eine deutliche Performancesteigerung,in Bezug auf Rechengeschwindigkeit, beim Einsatz in Handelssystemen nach sich zieht! Das zahlt sich bei bei Intraday-Systemen besonders aus! Ascunia hat aber nicht nur ein paar C-Formationen hardgecodet sondern sich auch darüber Gedanken gemacht, was man zum Erkennen der Formationen noch alles benötigt und anwenden kann und bietet dies vorprogrammiert an!

Die Highlights dabei sind u.a., das Schattenlängen,Kerzenlängen usw. statistisch ausgewertet werden können und auch Gaps erkannt werden!Das ganze kann selbstverständlich individuell durch manuelle Eingaben oder einfach per PI-Vorgabe eingegeben werden! Der User hat somit die Möglichkeit individuelle Kerzenmuster sowie auch alle anderen statistischen Auswertungen -ohne Programmierkenntnisse-aufzubereiten und zu testen! Darüber hinaus kann das PI auch Formationen in P&F,RENKO und Spannenchart Komprimierungen (alles V4) erkennen und auswerten!

Das PlugIn wird abgerundet durch eine hervorragende Hilfe welche per HTML oder Flash Player genutzt werden kann. Mit dem zugefügten Tutorial rundet Ascunia das PI ab!


FAZIT: Es wird ein ausserrordentlich umfangreiches und professionelles Tool angeboten das kaum Wünsche für den Candletrader offen lässt. Zudem wurde berücksichtigt-wie NISON selbst in einen Büchern schreibt-das nicht jede Kerzenformation "regelgerecht" auftritt-indem man die Kerzenmuster einfach per Mausklick selbst zusammenstellt und auf die Basis "zuschneidet". Das Tool arbeitet mit allen Investox Applikationen makellos zusammen und es zeigten sich keinerlei Probleme, weder bei der Anwendung noch bei der Installation! Was mich besonders beeindruckt ist das man sich über viele Eventualitäten bei der Candletechnik Gedanken gemacht hat was wiederum zeigt das Anke sehr sorgfältig recheriert und gearbeitet hat!
Happy Trading

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

17

Montag, 31. Januar 2005, 00:36

Hallo,

nachfolgend noch eine Grafik wie man Candlemuster auch mit den neuen Farbstudien darstellen kann. Das weisse Feld um die Schrift muss man sich "wegdenken"-wird leider von MS-PAINT bei der Kopie so eingefügt!

Der anschliessende Chart basiert auf 3 Tick EOD daten (3 Tage GBL)!
»Udo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.png
Happy Trading

testeritis

unregistriert

18

Donnerstag, 3. Februar 2005, 19:26

Hallo Frieder,

bin so vorgegangen wie Du und habe diverse Standardformationen
als Enter Long- sowie Enter Short- Auslöser ausprobiert.

Nur bekomme ich immer nur ein einziges Signal am
Beginn des Gesamtzeitraumes.
Könntest Du mir sagen, wie Du die zahlreichen Signale erhältst?

Ich habe ganz normal über " Neues Handelssystem" die Ascunia -Indikatoren eingegeben, ohne weitere Variablen wie Du-
Ergebnis: nur ein Signal am Anfang der Zeitreihe.

Grüße
testeritis

Snoopy

Profi

Registrierungsdatum: 21. November 2003

Beiträge: 366

19

Donnerstag, 3. Februar 2005, 20:10

Hallo Frieder,
welche Komprimierung hast du bei dem FGBL verwendet ?

Gruß Snoopy

Wiwu Weiblich

Meister

Registrierungsdatum: 4. September 2002

Beiträge: 1 642

Wohnort: Neuenhagen b. Berlin

20

Donnerstag, 3. Februar 2005, 20:30

@ testeritis
Ist vielleicht das Häkchen bei "kein direkter Positionswechsel" in den Handelssystem-Testbedingungen gesetzt ? Das könnte eine mögliche Ursache sein.

Falls es nicht daran liegt, poste doch hier einfach mal kurz die Systemeinstellungen. Dann lässt sich der Grund sicher schnell heraus finden.
Viele Grüße von Anke

http://www.ascunia.de