Montag, 19. November 2018, 03:03 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

davinciproject

unregistriert

1

Samstag, 4. Juni 2005, 10:24

Wie greift ein HS auf Signale eines anderen zu???

Hallo,

ich hab da mal eine Frage!
Wie stelle ich es an, daß 3 HS miteinander interagieren???

Ich könnte mir das so vorstellen, daß ein primäres HS (EOD) nur mal die Aufgabe hat, den langfristigen Trend zu bestimmen. Das sekundäre HS (60min) übernimmt dann das Signal (Aufwärts- oder Abwärtstrend) vom primären System und gibt dann dem entsprechend nur Long- oder nur Short-Signale aus!

Z.B. Gibt das EOD-HS für den heutigen Tag einen Aufwärtstrend an. Das sekundäre System handelt dann an diesem Tag nur Long-Signale! Gibt dann z.B. das sekundäre HS ein Long-Signal an wird, dieses an das terziäre HS (5min) übergeben und als Signal-Filter für den Long-Einstieg benutzt!

Ich nehme stark an, das die HS-Interaktion durch globale Variablen erreicht wird, aber nach dieser Annahme bin ich auch schon mit meinem Latein am Ende.... ;(

Ich hoffe Ihre habt ein paar Tips für mich und könnt mir weiterhelfen?

Mit besten Grüßen.

Fritz

unregistriert

2

Samstag, 4. Juni 2005, 12:43

Hallo,
dafür benötigt man nicht 3 Hse. Dies lässt sich alles in einem unterbringen.
Das Hs muss in der niedrigsten Komp., in Deinem Fall 5 min. erstellt werden.
Dann werden unter Definitionen die Bedingungen für die 5 min. Komp, die 60 min Komp. und EOD Komp. definiert.
Unter Enter Long bzw. Short werden diese dann sinnvoll logisch zusammengefasst.

Es empfiehlt sich dringend, die definierten Bedingungen in einem Teilchart einmal zur optischen Kontrolle einzufügen. Bei Komps. auch auf die Refs achten, damit die Bedingung nicht in die Zukunft schaut.

Gruß Fritz

davinciproject

unregistriert

3

Samstag, 4. Juni 2005, 14:29

Hallo Fritz,

vielen Dank für Deine Antwort!
Es wäre natürlich einfacher, wenn man alles in 1 HS unterbringen kann.

Aber wie kann ich denn z.B. die 200er GD-Linie auf EOD-Basis in einem 5min-HS definieren???

Mit besten Grüßen.

Shaw

unregistriert

4

Samstag, 4. Juni 2005, 15:00

Hallo

Du kannst doch die GDL auf einen bestimmten Titel (in deinem Fall einen Titel aus dem EoD-Bereich) berechnen lassen:

GD("DE: DAX", Close, 200, S)

Schöne Grüße