Dienstag, 20. Februar 2018, 04:36 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

oko

unregistriert

1

Samstag, 29. Juli 2006, 13:34

Sicherheitsstop

Hallo Herr Knöpfel!

Handelt es sich bei "Sicherheitsstop mit Enter Order aufgeben" um eine
Bracket Order?

Falls ja, sollte doch bei einer Bracket Order die Gewinn/Verluststops
solange auf dem I.B Server liegen bis ein Fill stattfindet und dann
an die Eurex übermittelt werden. Oder werden die Stops gleich an
die Eurex übermittelt und beim Fill noch einmal aufgegeben?

Danke für die Hilfe!

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

2

Samstag, 29. Juli 2006, 18:27

Hallo Oko,

es ist eine Bracket Order. Die Stopps gehen sofort an die TWS. Der Sinn ist u.a das man bei System-Ausfällen System oder der Internet-Verbindung sofort abgesichert ist!Der Nachteil ist das man seine Stopps offenbart und somit den "Stopp-Jägern" zur "Orientierung" hilft-wenn gleich das bei großen Volumen kaum ins Gewicht fällt,aber die Masse machts!

Hier ein Screenshot, wie und wo man die Bracket Order aktiviert-falls dies nicht bekannt ist!
»Udo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Magical Snap - 2006.07.29 18.25 - 001.png
Happy Trading

oko

unregistriert

3

Samstag, 29. Juli 2006, 23:43

Danke für das Bild, aber den Button kannte ich schon :D

Wenn es sich um eine Bracket Order handelt dann sind die
Stops doch solange auf der TWS bis ein Fill statt findet oder
gleich an der Eurex?

Wenn der Stop in der TWS liegt ist er doch noch nicht aktiv
und somit nicht einsehbar, oder?

Erst ab einem Fill?


Übrigens, vielen Dank für die vielen Info die Du zur Zeit hier
postest. Kann man gut gebrauchen, möchte nämlich auch
demnächst mir einen neuen PC zulegen.

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

4

Sonntag, 30. Juli 2006, 11:24

@oko

>>Wenn der Stop in der TWS liegt ist er doch noch nicht aktiv
>>und somit nicht einsehbar, oder?

Wer weiß....;) -ich wäre mir da nicht so sicher. "Geheim" ist mein Stopp nur,wenn er in Investox auf meinem PC liegt und bei Contact ausgelöst und geroutet wird.Aber es liegen genug Stopps an der Eurex welche die Fisher nutzen..

*Die Grafik war nur für User gedacht,die eventuell nach der Bracket Order suchen-Du bist ja schon lange INV-Experte..:)
Happy Trading

oko

unregistriert

5

Montag, 31. Juli 2006, 09:39

@Udo

Hört sich so an als ob Du deine Stops erst ab erreichen des Levels
übermittelst? Ist dies bei einem Fastmarket nicht sehr riskant?

Danke für die Infos!

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

6

Montag, 31. Juli 2006, 10:07

Hallo oko,

der FDAX ist zu 75% ein gefakter Markt! Das heisst es werden viele Scheinorders durchgeführt um den Markt in die ein oder andere Richtung zu ziehen was man am Orderbuch erkennt. Interesse an diesen Aktionen kommen von Fonds,Big-Playern,Brokern (um z.B. die KOs-Scheine zu sichern oder zum Absturz zu bringen. Daher ist dieser Markt in kleinen Komprimierungen ehrer ein "Spiel". Bei grossen Komps sollte man mit heftigen DDs rechnen die anschliessend wieder zu 100% korrigiert werden. Meist sind Stopp-Jäger (konträre Scalper) der Auslöser. Ich habe schon Phasen gesehen, wo man den DAX um 30 Punkte -gegen alle Vorzeichen hochzog. Dann kam eine grosse Sell Order und der DAX fiel anschliessen wie ein Stein und korrigierte 150% des Anstieges! Daher halte ich sehr oft (nicht immer) Stopps zurück und order bei Bedarf "aus dem Handgelenk"! Es gibt auch Phasen in denen ich nichts tue weil es das Risiko nicht wert ist. Gerade ab 16:00 Uhr verliert man oft mehr als man gewinnt. Ich habe bislang in diesen konfusen Phasen noch keine gutes Mittel gefunden dies in den Griiff zu bekommen-es sein denn man baut einen Trade mit unmöglichen CRV gegen sich auf-z.B. 0.5 Punkte Target bei Risk 2 Punkte...

Viel besser sind die Aussichten für gezieltes MM/RM bei GBL,BOBL oder ESTX50.Letzteren halte ich für automatsiches handeln als sehr überschaubar und hier lege ich auch sofort die Stopps,da dieser Markt anders abläuft wie beim FDAX geschildert!
Happy Trading