Mittwoch, 21. November 2018, 01:56 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

1

Samstag, 19. April 2008, 15:13

gutes E-Mailprogramm

Hallo,

zur Zeit verwende ich Outlook Express (unter WinXP) und habe seit einigen Wochen Probleme, dass neue E-mails plötzlich nicht mehr sichtbar sind,
wenn man auf einen anderen Outlookordner wechselt und dann wieder zum Posteingang zurück wechselt.

Habe fast 33000 Nachrichten im Mailprogramm und vielleicht ist damit die Obergrenze erreicht.
Habe nun versucht die alten E-mails zu archivieren, aber konnte hierfür keine Funktion in dem Mailprogramm finden. Das scheint leider nicht zu gehen.
Vielleicht ist das Express irgend so eine abgerüstete Outlookvariante.

Notgedrungener Maßen überlege ich jetzt ein 2. Mailprogramm zu installieren und Outlook-Express nur noch zum Nachschlagen zu verwenden.
Was wäre ein gutes, leicht zu händelndes Freeware E-Mailprogramm. Was würdet Ihr empfehlen?
Danke.

Viele Grüße
Torsten

Hans-Jürgen Männlich

Administrator

Registrierungsdatum: 10. Juli 2002

Beiträge: 1 712

Wohnort: Niedersachsen

2

Samstag, 19. April 2008, 15:23

Hallo Torsten,

ich habe schon viele Freeware-Mail-Prg. gestestet, bin aber letztendlich IMMER wieder zu Outlook 2003/2007 (nicht Outlook Express) zurückgekommen. Das Prg. hat neben der Email-funktionalität mit Archivierungsoptionen (auch nach bestimmtem Zeitintervall löschen der Email) auch eine Aufgaben und Terminverwaltung. Für mich das beste Prg., allerdings keine Freeware.

Registrierungsdatum: 1. Mai 2003

Beiträge: 240

Wohnort: Gardasee

3

Samstag, 19. April 2008, 15:30

Hallo Torsten

wenns nur um Mails geht dann Thunderbird von Mozilla kein umfangreiches Zubehör nur Mails und Adressbuch !!! Ich habe mich für Thunderbird auch entschieden wegen MozillaBackup ein kleines Toll zum Archivieren von Mails, Adressbuch u.s.w. und das beste ist alle Programme sind Freeware!!!
Mit freundlichen Grüßen

Revel7777

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

4

Samstag, 19. April 2008, 15:44

Hallo,

vielleicht hilft das weiter Link. Gib auch mal bei Google den TEXT DBX Dateien auslesen ein! Es gibt einige Kaufprogramme (so um die 15-20 Euro) die sich um die komplette Verwaltung der OE-Dateien kümmern und Sicherungen anlegen,komprimieren und auslesen!
Happy Trading

sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

5

Sonntag, 20. April 2008, 02:02

Hallo,

vielen Dank für die Infos.

Habe mal etwas herumgegooglt und das folgende Programm gefunden http://www.oemaster.de/
Damit müsste der export der E-mails aus den dbx-Dateien möglich sein und auch das löschen dieser mails aus dem dbx-File.
So kann ich die Anzahl der E-mails reduzieren und hoffe das danach OE6 wieder problemlos arbeitet.

Viele Grüße
Torsten

Deutschmark

unregistriert

6

Sonntag, 20. April 2008, 05:10

Hi Sten

Man kann auch E-Mails löschen. Wer braucht schon 33.000 Mails?
Anders gefragt; Wer liest denn 33.000 Mails zum Zweiten mal?

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

7

Sonntag, 20. April 2008, 10:47

Hallo Torsten,

Genau wie Hans-Jürgen bin ich seit vielen jahren Nutzer von MS Outlook 2003/2007.
Outlook ist wie gesagt keine Freeware, aber bei jeder Officeversion enthalten.

Die Gründe für die benutzung sind ziemlich die selben:
- ganz ordentliche Adressverwaltung
- Archivierung
- Regelbasiertes ablegen in Unterordnern.

Als alter Spielratz habe ich ausserdem
- mein Outlook mittels TAPI an die TK Anlage drangehängt und brauche jetzt keine Telefonnummern mehr zu tippen sondern lasse Outlook aus dem Kontakt anwählen.
- Eine Puschsynchronisierung auf einen Blackberry und damit immer alle Mails, Termine und Kontakte auch auf meinem Handy verfügbar und umgekehrt. Das möchte ich nicht mehr missen.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

8

Sonntag, 20. April 2008, 13:51

Hallo Deutschmark,

Zitat

Man kann auch E-Mails löschen. Wer braucht schon 33.000 Mails?
Anders gefragt; Wer liest denn 33.000 Mails zum Zweiten mal?


Die werde ich natürlich nicht noch mal lesen, aber das ist wie eine große Datenbank über die letzten Jahre.
Z.B. möchte man auf einen neuen PC ein Tool installieren, aber benötigt hierfür einen Freischaltcode. Das Tool
hat man vor ein paar Jahre online gekauft und auf der Rechnung ist der Code abgelegt. Bevor man dann anfängt
die ganze Wohnung auf den Kopf zu stellen und nach der alten Rechnung sucht, kann man schnell mal eine
Volltextsuche über die E-Mails laufen lassen und so die Code wiederfinden.

Viele Grüße
Torsten

sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

9

Sonntag, 20. April 2008, 13:58

Hallo Lenzelot,

Zitat

Genau wie Hans-Jürgen bin ich seit vielen jahren Nutzer von MS Outlook 2003/2007.
Outlook ist wie gesagt keine Freeware, aber bei jeder Officeversion enthalten.
...


Ich habe keine MS Office sondern verwende OpenOffice, deshalb habe ich leider nur das OE6 auf dem PC.
An der Arbeit arbeite ich mit dem MS Outlook und mir gefällt die Kalenderfunktion da sehr gut.

Ich denke ich habe das mit dem OE6 jetzt wieder zum laufen gebracht, so dass ich jetzt nicht sofort umsteigen muss.
Falls ich mal ein gutes Angebot zu MS Outlook 2007 finde (das beste bisher war bei knapp 100€), dann könnte man
die Sache nochmal überdenken.

Viele Grüße
Torsten

sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

10

Sonntag, 20. April 2008, 14:17

Fazit

Hallo,

die Ursache für das Problem bei OE6 war, das unter
C:\Dokumente und Einstellungen\XP\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Identities\{ABC}\Microsoft\Outlook Express
Posteingang.dbx ... diese Datei fast 2 GByte groß war

Lösung:
1.) das Tool OeMsgXtract von Udo installieren, welches ein *.dbx --> Ordner/*.eml-Files zerlegt. Das heist auf diese Weise kann man die E-mails sehr schnell außerhalb von Outlook archivieren. Das Tool hat für die fast 2 GB große dbx-Datei mit den 30.000 Mails ungefähr 10 min gebraucht.
2.) dann Outlook starten und die alten E-Mails im Posteingang-Ordner löschen (alle was älter als 2007 war habe ich gelöscht)
3.) check: Größe der Posteingang.dbx nach dem Löschvorgang --> diese war immer noch genau so groß wie vorher !!!!!!!!!!!!!!!!!
d.h. die Mails werden nicht wirklich gelöscht, sondern nur die Referenz auf die E-Mail, so dass sie in Outlook zwar nicht mehr sichtbar ist, aber trotzdem noch im dbx-File enthalten ist.
4.) OE6 starten - Datei -Ordner - Alle Ordner komprimieren auswählen und einen Kaffee trinken gehen (dauert so 5 - 10 min) ... eigentlich müsste das als Defragmentieren der dbx-Datei bezeichnet werden und nicht als "komprimieren"
check: danach waren die *.dbx Files wesentlich kleiner

Nochmals Danke für Eure Hilfe.

Vieles Grüße
Torsten

===================== Anhang =======================
Das waren ein paar interessante Artikel zum Thema, die ich gefunden habe.

Zitat

Maximale Größe der .dbx Datei in Outlook
Abgelegt unter: Tipps und Tricks, Outlook

Die maximale Dateigröße der .dbx-Datei, die von Outlook Express verwandt werden, ist 2 GB (GigaByte). Obwohl 2 GB die maximale Dateigröße hat, kann .dbx-Dateileistung erheblich von den Hardwareressourcen auf einem Computer beeinflusst werden. Diese können Arbeitsspeicher (RAM), Datenträger und Prozessor-Ressourcen sein.Wir empfehlen darüber hinaus, dass Sie häufig ihre wichtige Datendatei in Outlook Express sichern, um bei Datenverlust gewappnet zu sein.
Sicherung von Outlook Express-Daten:
• Kopieren von E-Mail-Dateien in einen Sicherungsordner
• Exportieren des Adressbuchs in eine Datei
• Exportieren des E-Mail-Kontos in eine Datei
• Exportieren des Newskontos in eine Datei
Kopieren von E-Mail-Dateien in einen Sicherungsordner
Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Sicherungskopie von Ihren Outlook Express E-Mail-Dateien zu erstellen:
1.Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
2.Klicken Sie auf der Registerkarte Wartung auf Speicherordner.
3.Wählen Sie den Ordnerpfad aus, und drücken Sie anschließend [STRG]+[C], um den Pfad zu kopieren.
4.Klicken Sie auf Abbrechen und anschließend erneut auf Abbrechen, um das Dialogfeld zu schließen.
5.Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
6.Drücken Sie im Feld Öffnen die Tastenkombination [STRG]+[V], und klicken Sie anschließend auf OK.
7.Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Alles markieren.
8.Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Kopieren und schließen Sie anschließend das Fenster.
9.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich auf Ihrem Desktop,
10.klicken Sie auf Neu und anschließend auf Ordner.
11.Geben Sie E-Mail-Sicherung als Ordnernamen ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
12.Doppelklicken Sie auf den Ordner “E-Mail-Sicherung”, um ihn zu öffnen.
13.Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Einfügen.
14.Schließen Sie das Fenster E-Mail-Sicherung.


Zitat


Warum ist ein Verkleinern ("Komprimieren") überhaupt notwendig und was passiert dabei?
OE speichert alle Nachrichten, Mails wie News in DBX-Dateien, mit einer DBX-Datei pro Ordner bzw. Newsgroup in OE. Diese DBX-Dateien stellen ein Datenbankformat dar. Löscht oder verschiebt man nun Nachrichten, werden diese in der ursprünglichen DBX-Datei lediglich als gelöscht markiert, quasi ausgeblendet, physisch vorhanden bleiben sie nach wie vor.
Verschiebt man eine große eMail von einem in einen anderen Ordner belegt die eMail nachher zwei Mal so viel Platz - sie ist im ursprünglichen Ordner noch vorhanden, aber als gelöscht (verschoben) markiert und natürlich ist sie auch ordnungsgemäß im Zielordner abgelegt. Teilweise werden solche, als gelöscht markierte Nachrichten von neuen überschrieben, aber eben nur teilweise.
Über kurz oder lang "blähen" sich die DBX-Dateien also auf und werden wesentlich größer als sie aufgrund der enthaltenen (sichtbaren, also nicht als gelöscht markierten) Daten sein müssten. Hier kommt nun die Komprimierungsfunktion von OE ins Spiel. Diese reorganisiert die DBX-Dateien so, dass nur noch die Nachrichten vorhanden bleiben, die der Benutzer auch sehen möchte (also alles, das nicht verschoben oder gelöscht wurde). Die ganzen Nachrichten, die bisher nur als gelöscht markiert worden waren, werden dabei endlich auch physikalisch entsorgt. Das Resultat sind kleinere, gut organisierte DBX-Dateien und OE belohnt einen zudem mit erhöhten Zugriffsgeschwindigkeiten auf die enthaltenen Daten, da es sich - bildlich gesprochen - nicht mehr seinen Weg zwischen lauter Müll zu den wichtigen Daten bahnen muss.
Die Komprimierung, die OE durchführt ist also keine Komprimierung, wie sie z.B. beim ZIP- oder RAR-Format von verschiedenen Programmen durchgeführt wird, sondern lediglich eine Reorganisation und Optimierung der Datenstruktur.
Allgemein gilt, dass bei Datenbanken mit der Größe der Datenbank auch die Anfälligkeit für Fehler steigt. Insbesondere das DBX-Datenbankformat war und ist nicht unbedingt für seine solide Stabilität bekannt. Komprimiert man nie, sorgt man dadurch selbst dafür, dass die eigenen DBX-Dateien anfälliger für Datenverlust werden.
Deshalb fragt OE unter Windows XP SP2+ auch nach jedem hundertsten Beenden nach, ob komprimiert werden soll, wenn man nicht zwischenzeitlich selbst über o.g. Funktionen komprimiert hatte. Für den Fall, dass bei der Komprimierung etwas schief gehen sollte, etwa, weil durch jahrelanges Nicht-Komprimieren anfällige DBX-Dateien vorliegen, legt diese OE-Version zudem ein Backup - sinnigerweise im Papierkorb - an, das man notfalls wiederherstellen kann (vgl. #3.08). Im Zweifelsfall kann man, insbesondere bei früheren OE-Versionen, vor der Komprimierung ein Backup anlegen, wie bei #3.08 beschrieben (ein regelmäßiges Backup schadet nie!).
Wo gefunden:
http://oe-faq.de/?56FAQ:3.06


Zitat

(Autor: X a n t i a 27.12.2004 11:37 Uhr)

Hallo!

.. also die Komprimierung der Ordner (Posteingang, Gelöschte Objekte..usw.)ist schon sehr wichtig, es wird die Performance und Stabilität von OEx erhöht.

.. wenn du z.B. ein Mail mit großem Anhang löscht wird nachher der Ordner nicht verkleinert, das erledigt dann die Komprimierung.

.. normalerweise gibt es kein Problem bei der Kompromierung, zur Sicherheit kannst die wichtigsten Mail`s ja abspeichern, wenn du viele hast dann markier sie alle und zieh sie mit gedrückter Maustaste in einen geöffneten Ordner im Windows Explorer. Die Dateiendung wird dann zu *.eml.

.. die automatische Komprimierung kannst unter Extras.. Wartung,, deaktivieren. die manuelle unter Datei.. Ordner .. alle Ordner kompromieren.. starten.

Gruß Franz

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

11

Sonntag, 20. April 2008, 18:44

Es gibt eine relativ bezahlbare version von MS Office:
Home & Student heißt die. Bei der Version 2003 ist auch noch ein richtiges Outlook dabei.
Bei der 2007er leider nicht mehr.

Ohne Anspruch auf richtige wiedergabe der Lizensbedingungen, meine ich dass man das Office auf 3 PCs im Haushalt installieren darf.
Einzige Bedingung: man muss irgendwas mit Schule oder Uni zu tun haben:
schulpflichtige Kinder, studierende Kinder, Lehrer, ...

Kostenpunkt 110-120€. Das sind 40€ pro PC. Das ist noch vertretbar, wie ich finde.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Registrierungsdatum: 10. März 2007

Beiträge: 282

12

Mittwoch, 23. April 2008, 00:06

Hallo Lenzelott,

in Office 2007 Home & Student ist kein Outlook dabei. Diese Version darf auf 3 PCs installiert werden und ist nicht an einen Schüler, Student oder Lehrkraft gebunden.
Office 2003 darf nur an einem PC installiert werden und darf nur an Schüler, Student oder Lehrkraft gebunden verkauft werden. Diese Version kriegt man normalerweise auch bei eBay nicht, da eBay Verkauf von Schüllerversionen verbittet.
Gruß
Juri

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

13

Mittwoch, 23. April 2008, 12:14

Dass bei 2007 kein Outlook dabei ist hatte ich ja oben geschrieben.

Die 2003er Version stand übrigens ganz normal beim Mediamarkt im Regal.
Die konnte jeder kaufen. Nur war der legale Einsatz an Schüler/Lehrer/Student Bedingung geknüpft wenn ich das noch richtig im Kopf habe.
Ob MS die 2003er noch ausliefert kann ich Dir aber so aus der holen Hand nicht sagen würde aber glauben, dass dies nicht mehr der Fall ist.
Kann also nur noch sein, dass irgendjemand Restbestände rumliegen hat.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

14

Samstag, 26. April 2008, 17:05

Hallo,

habe jetzt mal bei Saturn geschaut, Office 2003 konnte ich nicht mehr finden, Office 2007 Schüler gibt es für 99€ nur ohne Outlook, und Outlook 2007 alleine für 79€.

Im Moment schein alles wieder ganz normal mit dem Outlook Express zu laufen.
Ich lasse es jetzt erstmal so.

Viele Grüße
Torsten

Chemie262

unregistriert

15

Montag, 28. April 2008, 17:46

Hallo Torsten,
ich hatte bis jetzt Outlook Express verwendet. Dieses wird jetzt aber durch Windows Live Mail ersetzt. Ich habe den Umzug gemacht und alles hinterher so vorgefunden, wie ich es gewohnt war. Die Bedienoberfläche ist fast identisch und alle alten e-mails und Adressen sind vorhanden. Das Programm ist schneller als Outlook express und kann wohl bedeutend größere Datenmengen verkraften. Kann ich nur empfehlen und kostet nichts.
Tschüß,
Herbert

MartinP Männlich

Meister

Registrierungsdatum: 13. März 2007

Beiträge: 685

Wohnort: Köln

16

Montag, 28. April 2008, 18:17

Hallo,

ich habe vor ca. 3 Jahren von Outlook zu Firefox gewechselt und bin gut zufrieden. Bei mir war die Motivation noch, dass ich nicht ausschließlich auf Windows arbeite und verschiedene Arbeitsrechner habe. Aber alles was ich brauche finde ich.

Viele Grüße

Martin