Freitag, 17. August 2018, 01:53 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

olli

unregistriert

1

Dienstag, 28. Oktober 2008, 10:37

RTT liefert daten mit verspätung und "hängt"

hallo,
habe seit einigen tagen das problem, dass RTT öfters beginnt sich aufzuhängen.
wenn ich draufklicke, bekomme ich nur ein weisses fenster zu sehen.
das gemeine ist allerdings, dass es offenbar nicht völlig abstürzt, sondern irgendwie
weiter daten sammelt und an IV weitergibt, nur eben mit bis zu einigen minuten verspätung,
so dass man das nur merkt, wenn man mit einem anderen chart vergleicht.
hatte jemand schon einmal dieses problem? woran könnte es liegen?
als ich gestern abend IV geschlossen habe, erwachte RTT wieder zu leben...
danke

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

2

Dienstag, 28. Oktober 2008, 11:53

Hallo,

ich denke das ist ein typisches Zeichen von hoher Ressourcen-und Speicherauslastung und hat primär nichts mit RTT zu tun! RTT ist in Bezug Ressourcenhunger und RAM-Auslastung eher zurückhaltend und läuft sehr stabil! Du solltest einmal prüfen,was im Hintergrund läuft und wie hoch die Speicherauslastung ist. Ein Neustart des PC-Systemes bewirkt, das sich der Speicher wieder entlädt und alles so lange sauber läuft,bis wieder eine Überlastung auftritt. Dies kann z.B. auch durch permanente Virenscanns (Bloodhound)und Firewalls hervorgerufen werden! Die hohe Auslastung kann man mittels diverser RAM-Booster egalisieren aber am besten ist der Neustart des Systems um alles zu entladen! Danach kannst Du prüfen,welches Ptogramm so großen Hunger hat! Oftmals pauschen unnötige Windows Dienste dem RAM zusätzlich auf, und verlangsamen alle Programme! JAVA-Programme wie beispielsweise die TWS nimmt das an Ressourcen was zur Verfügung steht und stellt sehr hohe Ressourcenanforderungen-so wie die meisten JAVA Programme! Vorteil ist,das sie 1A laufen und immerpresent sind sind!
Happy Trading

olli

unregistriert

3

Dienstag, 28. Oktober 2008, 12:23

danke für die antwort, udo.
nun, zu hohe RAM belastung kann man wohl ausschliessen.
ich habe 2GB RAM, und derzeit sind um die 500MB belegt.
die performance liegt im mittel so bei 4-5% maximaler CPU
auslastung. mir ist letztes mal aufgefallen, dass RTT teilweise
doppelt in der programmliste im taskmanager auftrat, obwohl
gerade kein backfill mit pacing violation stattfand. (denke,
dass in dem fall es normal ist, dass man RTT zweimal sieht?)
teilweise werden beide als "non responding" markiert.

mein chart in IV sieht wieder mal total anders aus, als
in ensign... vermutlich habe ich wieder ein riesenlag...
sehr unangenehm das ganze, da ich jetzt wieder nichts machen
kann und wieder mal meine zeit auf fehlersuche und korrektur
verwenden muss...

olli

unregistriert

4

Dienstag, 28. Oktober 2008, 15:02

IV/RTT 30m verspätung im vergleich zur TWS...

so, jetzt haben meine daten die in IV ankommen ca 30m verspätung im vergeich
zu den daten in der TWS aus der sie bezogen werden....
und das auf dem gleichen rechner...

es gibt so momente....

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

5

Dienstag, 28. Oktober 2008, 15:04

Hallo olli,

nein es ist nicht normal das man RTT im Task Manager zwei mal sieht! Bei normal laufenden PC-Systemen erscheint im TM: "INVESTOX.exe." & "RTT for {Datenanbieter z.B. TPR}...exe"! Mehr sollte dort nicht stehen.In dem Fall muss ich sagen, das ich damit noch nie Probleme hatte- im Gegensatz zu den Schwierigkeiten im anderen Thread! Es könnte natürlich auch sein, das es eine gewisse Programmunverträglichkeit mit einem anderen geöffneten Programm gibt, das eventuell über die gleiche Schnittstelle Daten saugt-z.B. Ensign? Andererseits könnte auch ein zwischenzeitlicher Datenabriss für das Chaos verantwortlich sein,wobei es darauf ankommt wer der Datenlieferant ist und ob ein Reconnect überhaupt vorgesehen ist! Da wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als sich Stück für Stück heranzutasten....leider!
Happy Trading

olli

unregistriert

6

Dienstag, 28. Oktober 2008, 15:10

hi udo...

tja... ensign läuft auf einem anderen rechner...
auf dem, auf dem die probleme auftreten, ;( läuft
sonst nur noch kaspersky. da das der order-rechner
ist, ist da auch nichts weiter installiert worden
ausser mal "snag-it"....

es fing ja damit an, dass RTT mitunter den SMI nicht
backfillen wollte. einfach so, ohne weitere erklärung und
error. habe damals alles mehrfach desinstalliert und
reinstalliert und dann ging es irgendwie, aber vielleicht
muss ich jetzt mal wieder alles platt machen,
die ganzen files und indis wieder in RTT anmelden etc etc. ;(
da wird mal wieder der ruf laut, das ganze dergestalt
zu vereinfachen, dass solche fälle nicht dazu führen, dass man alles
wieder mühsam von hand einzeln konfigurieren und
wiederherstellen muss...

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

7

Dienstag, 28. Oktober 2008, 15:35

Hallo olli,

eine Sicherung der Einstellungen und wichtigsten Dateien via Mausklick wäre bestimmt kein Fehler!Auch wenn andere User das mit Sicherheit nicht bestätigen-aber ich bin kein Freund von Kaspersky-vor allen dann nicht, wenn das Programm im Hintergrund läuft! Mir stellt sich die Frage was während des Börsenhandels auf einem Trade-Rechner eigentlich passieren soll? Man surft während des Börsenhandels auf einem Trade-Rechner kaum auf dubiosen Websites oder öffnet dubios E-Mailanhänge! Mit Kaspersky & Co hatte ich des öfteren Probleme-auch hinsichtlich der Geschwindigkeit! Ich persönlich halte daher absolut nichts von permanent laufenden Viren- Bloodhounds auf Trade-Rechnern. Ein gute Einstellung bei den Windows Sicherheitsrichtlinien tut es in dem Fall auch! So halte ich schon mehrere Jahre meinen PC sauber-ohne ständig laufende Virenscanner! Sicherheit ist ok aber ständige Scanns sind in dem Fall M.A. m.A. übertrieben und können zu lasten der Programm-Performance und Fehleranfälligkeit gehen.Schalte mal das Teil ab und probiere es wieder-viellicht gibt das schon erste Hinweise! Du musst aber prüfen,ob Kaspersky wirklich nicht im Hintergrund läuft und still hält. SnagIt verurschat diese Probleme nicht. Ich habe es auf zwei Rechneren laufen und es gab noch nie Konflikte mit Investox!
Happy Trading

olli

unregistriert

8

Dienstag, 28. Oktober 2008, 16:25

Mir stellt sich die Frage was während des Börsenhandels auf einem Trade-Rechner eigentlich passieren soll? Man surft während des Börsenhandels auf einem Trade-Rechner kaum auf dubiosen Websites oder öffnet dubios E-Mailanhänge! Ein gute Einstellung bei den Windows Sicherheitsrichtlinien tut es in dem Fall auch! So halte ich schon mehrere Jahre meinen PC sauber-ohne ständig laufende Virenscanner!

Zitat



der meinung war ich eigentlich auch immer.
wie sind denn deine einstellungen in windows?

olli

unregistriert

9

Dienstag, 28. Oktober 2008, 17:19

habe jetzt mal kaspersky abgestellt und laufe auf windows firewall only.
nun, der geschwindigkeitszuwachs ist schon beachtlich. RTT will
zwar immer noch nicht backfillen, aber immerhin. eigenartig, das war vorher nicht
so auf diesem rechner. mal sehen, ob ich später wieder die delays habe.

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

10

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 14:20

Hallo,

ich habe jetzt die Basiseinstellungen (individuelle) für XP gefunden und werde sie als PDF aufbereiten. Den Download-Link für die PDF bekommst Du via PN! Jetzt versuche noch mal folgendes:

Den gewünschten Titel liest Du nach Änderung der WPKN /ISIN ect. und Namen noch einmal in einen separaten Ordner und legst ihn als BT an! Den BT kannst Du alle n-Stunden;Tage usw. aktualisieren lassen. Den bisherigen Wert legst Du (mit dem erstellten BT) in einem Kombititel vor den BT, und stellst sehr wenige Perioden ein (prüfe wie groß die Überschneidung sein muss und gib ein wenige Reserveperioden hinzu)! Jetzt sollte der Chart noch einmal einen Geschwindigkeitsschub bekommen weil die lange Historie "tot" ist und nur der Basiswert mit der sehr kurz eingestellten Gesamtperiodenhistorie des Underlyings, das zum traden genutzt werden soll realtime arbeitet!So sollte es auch möglich sein sehr viele Histogramme im Chart ohne CPU-Mehrbelastung zu platzieren!

PS: Ein weißes Fenster erscheint auch dann,wenn Investox sehr lange Historien einliest! Die Auslastung für den PC ist dabei enorm hoch,dal die Daten nicht aus dem RAM kommen sondern über die Festplatte (RTT) transportiert werden. Der Nachteil ist, das ein mechanisches Bauteil dazwischen liegt! Virtuell eingelesene Daten (RAM) sind um ein vielfaches schneller,wenn es um die Realtime-Aktualisierung geht!Es kann natürlich gut sein,das Deine anderen Programme die Daten über den RAM einlesen-tun ohnehin ca. 90% der mir bekannten Programme.Allerdings hat das hinsichtlich der Systementwicklung erhebliche Nachteile,das sollte man dabei auch bedenken und nicht unterschätzen...
Happy Trading

Ähnliche Themen