Mittwoch, 14. November 2018, 19:53 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 905

Wohnort: Iringsweg

1

Dienstag, 5. Januar 2010, 05:51

Forex Pyramidenstop / Position abbauen, wie macht man das mit INV korrekt?

Mir fehlt leider eine zündende Idee, wer kann helfen?:

Forex bei IB wird nur dann via IDEALPRO abgewickelt, wenn der Betrag mindestens 25.000$ entspricht.

Wie kann ich einen Intraday-Trailing Stop, der jeweils 50% der Stückzahl abbaut, für Forex (IB) so einrichten, dass am Ende keine Position unter 25.000$ stehen bleibt? Konkret soll also die Stückzahl bei jeder Pyramidenstufe um 50% vermindert werden, es sei denn, die verbleibende Stückzahl hätte einen Gegenwert unter 25.000$ - in diesem Fall muss die Position bei erreichen dieser Pyramidenstufe (wenn also noch mehr als die 25.000$ offen sind) komplett geschlossen werden!

Nur, wie kann man das in Investox umsetzen ???
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

PnLtobePositive

unregistriert

2

Dienstag, 5. Januar 2010, 09:32

Hallo Bernd,

ich mache es in dieser Art unter Definitionen:

//POSITIONSGRÖSSE
Global Calc PPS: MoneyManagement(); //PrePosSize
Global Calc PosSize: If(PPS>PosSizeMax,PosSizeMax,If(PPS<PosSizeMin,PosSizeMin,PPS));

PosSize steht dann unter Testeinstellungen/Management/Anzahl und

bei den Pyramiden:



Gruß

Alexander

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 905

Wohnort: Iringsweg

3

Dienstag, 5. Januar 2010, 14:09

Hallo Alexander

Ist sicher gut gemeint, aber löst die Eingangs geschilderte Anforderung doch gar nicht 8| Am Ende bleibt bei Deiner Lösung eine Position stehen in der Grösse "PosSizeMin".

Die Frage / Anforderung war, und ich zitiere mal mich:

Zitat


... soll also die Stückzahl bei jeder Pyramidenstufe um 50% vermindert werden, es sei denn, die verbleibende Stückzahl hätte einen Gegenwert unter 25.000$ - in diesem Fall muss die Position bei erreichen dieser Pyramidenstufe (wenn also noch mehr als die 25.000$ offen sind) komplett geschlossen werden!

Gibt es weitere Vorschläge, ob man diese Problemstellung derzeit überhaupt mit Investox (V.5.6.6) lösen kann, oder ob es vielleicht dazu gar nicht in der Lage ist, korrekt mit De-Pyramiden Forex bei IB via Idelapro zu traden ???
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

4

Dienstag, 5. Januar 2010, 16:23

Hallo Bernd,

hier ein (leider unperformanter) Vorschlag (hab´s allerdings nicht getestet):
Im Anwenderstop sollte es eigentlich möglich sein, die aktuelle Positionsgrösse zu bestimmen.
Wenn man dann in die Zusatzbedingung sinngemäß Tradestückzahl>50000 einträgt sollte es klappen.
Alternativ macht man einen Anwenderstop, der den Trade beendet mit der Zusatzbedingung Tradestückzahl<50000 einbauen und in der Stopreihenfolge vor den eigentlichen Depyramidisierungsstop stellen, dann braucht der dypramidisierer kein Anwenderstop zu sein.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 905

Wohnort: Iringsweg

5

Dienstag, 5. Januar 2010, 19:01

Ohje, ich hätte nicht gedacht, dass Investox da gar nix auf der Pfanne hat. Wenn man nur basteln kann, mmh, ist ja wie Hose mit der Beisszange anziehen ;(
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

6

Dienstag, 5. Januar 2010, 19:47

Das ist für mich aber noch kein basteln, da gibt´s schlimmere Dinge ;)
Übel ist dass es ein Anwenderstop sein muss wegen Geschwindigkeit.

Vielleicht hat ja noch jemand anderes eine Prima Idee dazu?
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

PnLtobePositive

unregistriert

7

Dienstag, 5. Januar 2010, 20:00

D'accord, mein Vorschlag war aus Deiner Sicht überflüssig, allerdings bringt Dich eine 25k Position auch nicht sofort um. Es sei denn Du arbeitest mit Stops von mehreren hundert Pips.

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 905

Wohnort: Iringsweg

8

Dienstag, 5. Januar 2010, 20:00

Wenn Investox so Stücker 20 Broker unterstützen würde - könnte ich schon verstehen, dass man für so eine Lösung wie den Übergang von IDEALPRO zu IDEAL, wie es Interactivebrokers handhabt, eine Lösung mit selbstprogrammierten Anwenderstops braucht.

Nun ist es aber so, dass Investox gerade mal einen Broker mit einem offiziellen API unterstützt. Und da hätte ich schon gedacht, dass man auf einfache Weise IDEALPRO korrekt handeln und auch de-pyramidisieren kann.

Ich bin nur überrascht, weil ich neu und erstmals etwas mit Forex machen möchte - und zack schon habe ich so ein komisches Problem, für das es keine Lösung im Investox Standard gibt?

Aber ok, warten wir mal, vielleicht hat noch jemand anders eine elegante Möglichkeit gefunden.
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 905

Wohnort: Iringsweg

9

Dienstag, 5. Januar 2010, 20:57

Hallo Alexander

> D'accord, mein Vorschlag war aus Deiner Sicht überflüssig, ...
war wirklich nicht böse gemeint. Nur: so mach' ich das a schon. Ich hatte gehofft, es ginge besser, dass diese "Lösung" nicht alles wäre, was der Investox Standard zu bieten hat. Dass ich doch irgendwo 'nen Haken übersehen hätte, sowas in der Art.
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

Zweistein

unregistriert

10

Dienstag, 5. Januar 2010, 21:24

Hallo,

Definitionen:
global const Faktor: 4;
global const MinPos: 25000;
Global const Kontraktzahl: Faktor * Minpos;
Global const ITL: 0.002;
global const final_trailing:3*ITL;

Testeinstellungen:

Registrierkarte Management Stückzahl = Kontraktzahl
Punktetest – Wert pro Punkt =1

Registrierkarte Stops

2 Trailingsstops verwenden –

Stop 1:Gewinnziel ITL Punkte Position abbauen, prozentuale Stückzahl, Prozent 50, nach pyramidisieren weiter aktiv, deaktivieren nach 2 Pyramiden
Stops 2 : Gewinnziel ITL Punkte, Mindestgewinn zur Aktivierung= final_trailing, keine Pyramidisierung

Grüße Zweistein

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 905

Wohnort: Iringsweg

11

Mittwoch, 6. Januar 2010, 09:33

Zwei Stops zum Kombinieren hatte ich auch überlegt. Ist immer noch schneller als ein AWS, besonders weil ich im Backtest rund 60 Mio. Ticks verrechne für an die 1200 Trades pro Jahr. Investox würde sich da mit dem AWS einen Wolf rechnen.

Mir ist aber desswegen nichts brauchbares eingefallen, weil ich schon ein eigenes MM verwende, dafür die Stückzahlen nach Marktgegebenheiten berechne und desswegen die Anzahl der De-Pyramidenstufen nicht vorher kenne. Aus diesem Grund klappt der Ansatz, nach einer bestimmten Anzahl Pyramidenstufen zu deaktivieren und danach in den Final Stop reinzulaufen, nicht für mein System.

Die Anzahl Pyramidenstufen für den Moment des Trades zu rechnen, und dann nach dem Muster von Zweistein den 1.Stop mit einer globalen Zeitreihe im Feld "Deaktivieren nach ... Pyramiden" auszustatten, quittiert Investox übrigens mit der Meldung:
"Ungültige Stopeinstellung. Eine Stopeinstellung, die nur konstante Werte erlaubt, verwendet einen ungültigen Wert oder eine globale 'Calc'-Berechnung (statts einer 'Const'-Berechnung).".

Gibt es weitere Ideen?
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 905

Wohnort: Iringsweg

12

Donnerstag, 7. Januar 2010, 18:41

Positions auf Mindestgrösse beschränken, bringt gar nichts. Habe im Backtest mehrere "vorletzte De-Pyramiden" gefunden, die unter 25.000 $ laufen! D.h. die Mindestgrösse ist zwar beschränkt auf den Gegenwert von 25.000$ - aber die Stufe davor wird, um die nächste Position auf 25.000$ stehen zu lassen, dafür unter 25.000$ beendet und fährt massiv Gebühren bei IDEAL ein :baby:

"Erfolg": es bleibt eine Position von 25.000$ stehen, die auf der Länge der Zeit massiv Verluste einfährt. "Zum Trost" wurde die Pyramidenstufe davor nach IDEAL geroutet, da unter 25.000$, und schliesst mit hohen Gebühren. Und nun ?!?

Herr Knöpfel, könnten Sie vielleicht einen anderen Haken spendieren?
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

Moneymaker

unregistriert

13

Freitag, 8. Januar 2010, 12:32

hny

Zuerst mal ALLEN ein gutes 2010, vorallem beste Gesundheit, die wichtiger ist als alles (sogar wichtiger als Investox etc.)



Zu Deinem Problem, lieber Bernd

Ich glaube, solange in Prozent gerechnet wird, wirst Du immer irgendwo einen "krummen" Wert übrig haben. Auch ein Häkchen von Hr. Knöpfel könnte m.E. lediglich dazu führen, daß in der TWS Restwerte einfach stehen blieben. Das wäre doch auch nicht "das Gelbe vom Ei" , oder ? Und woher weiß dann dein HS vor Neutrade, was da in der TWS "liegenblieb"?

Wenn ich richtig erinnere, kann/konnte man irgendwo in der TWS auch die Mindestradegrößen vordefinieren (frag aber bitte nicht wo , hab keine Ahnung mehr - ) Das würde auch einen Ideal-Handel verhindern, allerdings ....wie gesagt - .

Ich würde das MM auf Festwerte berechnen , z.B. Kleinstgröße 25K multipliziert mit entsprechendem MM-Faktor. (1Mio wäre dann z.B. Faktor 40 )
Somit könntest Du sowohl Pyramiden-Aufbau, als auch - Abbau zielgenau zu 25k (Mindestmenge) oder Null (Trade-Ende) steuern.

Bedeutet wahrscheinlich viel Umstrickerei des HS , wirst aber wahrscheinlich nicht drumrum kommen