Mittwoch, 12. Dezember 2018, 12:05 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

1

Freitag, 10. Dezember 2010, 17:57

Mackey Glass /Brownian noise Indikator

Hallo,

bin auf der suche nach dem Mackey Glass und dem Brownian noise Indikator.
Wisst Ihr woher ich die bekomme oder einen VBA Code damit ich sie in VB umsetzen kann.
Mit diesen Formeln bin ich komplett überfordert:
http://www.scholarpedia.org/article/Mackey-Glass_equation
http://en.wikipedia.org/wiki/Brownian_noise

Gruß
Alex

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

2

Freitag, 10. Dezember 2010, 18:28

mal ne ketzerische Frage:

wenn Du die Formeln nicht verstehst, was willst Du dann mit den "Dingern" machen?

ich stehe ja immer auf dem Standpunkt:
kann nix versteh, kann nix benutze.

Sonst kommt am Ende sowas raus:
http://www.youtube.com/watch?v=CV7xWePagR8
;)
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

3

Freitag, 10. Dezember 2010, 18:49

Da hast Du natürlich recht.
Ich bräuchte die Indikatoren zum vorbereiten und entrauschen der Inputs.

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

4

Freitag, 10. Dezember 2010, 19:15

Versuch´s doch erstmal mit der simplen Version von Ehlers, bevor Du mit Kanon auf Spatzen schießt:

vereinfacht betrachtet geht das so:
1. wir lassen mal 3 gerade sein und sagen es gilt GD(2*n)=gd(gd(n))
2. GD(n) hat ein Timelag von n Perioden (boah echt wirklich ?)
3. gd(2*n) hat ein Timelag von 2*n Perioden (gilt natürlich nur für die S Version)
4. jetzt tricksen wir nochmal und sagen: Unterschied underlying zu gd(n) ist deswegen gleich Differenz GD(n) zu GD(gd(n))
Dann kommt raus
gd(n)-underlying=gd(gd(n))-gd(n)
umgestellt nach

Zitat

underlying=2*gd(n)-gd(gd(n))


schon ist der Input geglättet.
Edit: halbwegs lag frei
kann versteh, kann benutze :rolleyes:


If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Lenzelott« (10. Dezember 2010, 19:55)


Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

5

Freitag, 10. Dezember 2010, 20:21

Danke für die ausführliche erklärung.
Da ist aber mein JMA von Mark Jurik aber wesentlich schneller :thumbsup:
»Alex73« hat folgendes Bild angehängt:
  • JMA.png

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

6

Freitag, 10. Dezember 2010, 20:33

Um das beurteilen zu können müsstest Du Ehlers und JMA in einen Chart packen.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

7

Freitag, 10. Dezember 2010, 20:46

Sieh mal.
http://www.jurikres.com/catalog/ms_ama.htm#top

Was hältst Du denn von Wavelets zur Datenvorverarbeitung?
»Alex73« hat folgendes Bild angehängt:
  • JMA.png

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

8

Freitag, 10. Dezember 2010, 20:57

Datenvorverarbeitung?


zu welchem Zweck ?
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

9

Freitag, 10. Dezember 2010, 21:03


Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

10

Freitag, 10. Dezember 2010, 21:13

ja den Thread kenne ich.

und was soll mir der Link sagen?
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

11

Freitag, 10. Dezember 2010, 21:19

Wollte Deine Meinung als Profientwickler zu Wavelets hören.
Hiermit arbeite ich.
http://www.jurikres.com/catalog/ms_wav.htm#top

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

12

Freitag, 10. Dezember 2010, 21:36

Und welchen Zweck Verfolgst Du mit den Wavlets ?

zum glätten nehme ich übrigens manchmal sogar ein Bügeleisen. :D
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

13

Freitag, 10. Dezember 2010, 21:57

Neuronale Prognose mit einfachem ROC(Close,1,%); Input.
»Alex73« hat folgendes Bild angehängt:
  • ROC(Close,1,%);.png

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

14

Freitag, 10. Dezember 2010, 21:59

Gleicher Input jedoch mit JWAV aufbereitet.
»Alex73« hat folgendes Bild angehängt:
  • JWAV.png

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

15

Freitag, 10. Dezember 2010, 22:11

Glückwunsch,

Du hast den heiligen Gral gefunden, ich übrigens noch nicht.
Warum suchst Du noch weiter?
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

16

Freitag, 10. Dezember 2010, 22:24

Den heiligen Gral hab ich ganz sicher nicht gefunden.
Den wird auch sicher hier keiner finden.
Im out of sample Zeitraum wir die Kapitalkurve sicherlich einbrechen. Aber vom vorverarbeiten
der Inputs sind Wavelets sicher geeignet.
Wollte nur mal Deine Meinung als Experte einholen.
Trotzdem nochmals vielen dank nochmal für den Tip mit dem Bügeleisen 8o .

Gruß
Alex

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

17

Freitag, 10. Dezember 2010, 22:48

@Udo,
bei der Verwendung von Wavelets für NN sehe ich das Problem der Stabilität auf ähnliche Weise. Mein Gedanke ist Wavelets als Vorverarbeitung für SVM zu verwenden.
Allgemein möchte ich darauf hinweisen, dass das Problem mit dem in die Zukunft schauen nicht notwendigerweise ein Wavelet imanentes Problem ist. Der von mir umgesetzte Algorithmus hat dieses Problem. Aber, ich kenne mich nicht genügend gut aus, um zu sagen, ob es geeignetere Algorithmen gibt.
Gruß
Martin


Ich halt´s da mit Martin.

Entweder ich implementiere das selber und verstehe was passiert oder ich lass die Finger weg.
Aber das hab ich ja oben schon mal geschrieben.
Die KK sieht sehr verdächtig nach einem ähnlichen Problem aus, wie Martin es hatte.

Datenfeed Simulation machen und vergleichen.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Udo Männlich

Vize-Administrator

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

18

Freitag, 10. Dezember 2010, 23:10

Sorry wenn ich das kleine Pläuschen störe aber ich lese immer wieder von Inputs und Wavelets!Zunächst Inputs für was? NN oder NeuroPlus?
Happy Trading

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

19

Freitag, 10. Dezember 2010, 23:29

das wollte der Kollege nicht Verraten.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Alex73 Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2007

Beiträge: 190

Wohnort: Niederbayern

20

Samstag, 11. Dezember 2010, 12:57

Da bin ich gerade dabei die Wavelets auf ihre Sabilität zu testen.
Es werden natürlich alle Investox Systeme(NeuroPlus, Neuronale Prognose, NN) getestet.
Die Wavelets blicken übrigens nicht in die Zukunft so wie der ATrous Indikator.

Info zu den Wavlets und DDR Indikator.
http://www.jurikres.com/down/product_guide_.pdf