Dienstag, 11. Dezember 2018, 06:54 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ganesha

unregistriert

1

Freitag, 18. Januar 2013, 22:51

Online-Lizenz

Sehr geehrter Herr Knöpfel,

die Version 6.6.0 scheint ein neues Feature 'Online-Lizenz' zu besitzen. Ich entwickle auf dem Mac mit Parallels. Beim Start von Parallels muss ich jedesmal den Hardlock abziehen und wieder aufstecken. Weil mich das nervt würde ich gern auf eine Online-Lizenz umstellen.

Geht sowas? Gibt es Extra-Kosten und brauche ich immer eine Internet-Verbindung oder wird die Lizenz an den Rechner gebunden?

Mit freundlichen Grüßen

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 573

2

Montag, 21. Januar 2013, 15:43

Hallo,

so etwas geht (alternativ zum Dongle), eine Internetverbindung ist dabei erforderlich, da die Bindung nur maximal mehrere Stunden läuft.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

Giuseppe Männlich

Meister

Registrierungsdatum: 31. März 2004

Beiträge: 514

Wohnort: Wien

3

Dienstag, 22. Januar 2013, 21:05

Hallo Herr Knöpfel,

können Sie bitte dazu mehr verraten? Wo kann man diese möglichkeit ansteuern? Wenn ich es richtig verstehe könnte man dann eine Investoxinstallation auf dem Amazon Web Services Infrastruktur laufen lassen , korrekt?

Danke!

LG
giuseppe
keep going on...
Inv[7.5.1]

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 573

4

Donnerstag, 24. Januar 2013, 10:01

Hallo,

zu den genannten Web Services speziell kann ich nichts sagen, aber jedenfalls ist eine Installation und Betrieb ohne physische Präsenz damit möglich.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

Giuseppe Männlich

Meister

Registrierungsdatum: 31. März 2004

Beiträge: 514

Wohnort: Wien

5

Donnerstag, 24. Januar 2013, 11:49

Hallo Herr Knöpfel,

das sind gute Nachrichten :thumbsup: . Gibt es dazu eine Doku bzw. Anleitung?

Danke!

LG
giuseppe
keep going on...
Inv[7.5.1]

idefix Männlich

Benutzer

Registrierungsdatum: 9. November 2005

Beiträge: 56

Wohnort: Hamburg

6

Montag, 11. Februar 2013, 12:07

RE: Online-Lizenz

Beim Start von Parallels muss ich jedesmal den Hardlock abziehen und wieder aufstecken.
Hallo Ganesha,

eine Alternative ist VMware Fusion. Fusion kann so eingestellt werde, dass der Dongle beim Start automatisch erkannt wird.

Viele Grüße
Idefix

Ganesha

unregistriert

7

Montag, 11. Februar 2013, 12:33

RE: RE: Online-Lizenz

Beim Start von Parallels muss ich jedesmal den Hardlock abziehen und wieder aufstecken.
eine Alternative ist VMware Fusion. Fusion kann so eingestellt werde, dass der Dongle beim Start automatisch erkannt wird.
Hallo,

hast Du das mal probiert? Parallels erkennt den Dongle beim Start (also da ist ein Häkchen gesetzt). Aber Investox erkennt den Dongle nicht. Ich vermute das das Problem eher ist, dass irgendwelche Daten auf dem Dongle gespeichert werden und das diese Daten beim Rebooten/Schlafenlegen des Rechners verloren gehen.

Wenn ich lediglich Parallels stoppe (und dabei den virtuellen Rechner schlafen lege) und sofort neu starte, dass funktioniert alles prima. Wenn ich dagegen meinen Mac selbst schlafen lege, wird der Dongle nachher nicht mehr erkannt.

Viele Grüße

idefix Männlich

Benutzer

Registrierungsdatum: 9. November 2005

Beiträge: 56

Wohnort: Hamburg

8

Montag, 11. Februar 2013, 15:01

RE: RE: RE: Online-Lizenz

Beim Start von Parallels muss ich jedesmal den Hardlock abziehen und wieder aufstecken.
eine Alternative ist VMware Fusion. Fusion kann so eingestellt werde, dass der Dongle beim Start automatisch erkannt wird.
Hallo,

hast Du das mal probiert? Parallels erkennt den Dongle beim Start (also da ist ein Häkchen gesetzt). Aber Investox erkennt den Dongle nicht. Ich vermute das das Problem eher ist, dass irgendwelche Daten auf dem Dongle gespeichert werden und das diese Daten beim Rebooten/Schlafenlegen des Rechners verloren gehen.

Wenn ich lediglich Parallels stoppe (und dabei den virtuellen Rechner schlafen lege) und sofort neu starte, dass funktioniert alles prima. Wenn ich dagegen meinen Mac selbst schlafen lege, wird der Dongle nachher nicht mehr erkannt.

Viele Grüße
Hallo,

nein, ich habe es nur so ausprobiert wie Du es geschrieben hast (VM neu gestartet, Investox gestartet ==> Dongle erkannt). Ich werde nachher mal alle Varianten durchprobieren.

Viele Grüße

idefix Männlich

Benutzer

Registrierungsdatum: 9. November 2005

Beiträge: 56

Wohnort: Hamburg

9

Montag, 11. Februar 2013, 17:56

So, ich habe es ausprobiert:

1. Mac an, VM an -> Vm aus -> Vm an ==> geht
2. Mac an -> Vm an -> Vm schläft -> Vm an ==> geht
3. Mac an -> Vm an -> Mac schläft -> Mac an ==> geht
4. Mac an -> Vm an -> Vm schläft -> Mac schläft -> Mac an - > Vm an ==> geht
5. Mac schläft -> Vm schläft -> Benutzer schläft ==> kein Ergebnis (Akku leer) :D

Getestet mit: MacBookAir, Osx 10.8.2, VMware Fusion 5.0.2, Windows 7, Investox 6.5.5


Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »idefix« (11. Februar 2013, 18:51)


Ganesha

unregistriert

10

Montag, 11. Februar 2013, 19:39

Hallo Idefix,

ich probiere es mal aus. Vielen Dank für Deine Mühe.

idefix Männlich

Benutzer

Registrierungsdatum: 9. November 2005

Beiträge: 56

Wohnort: Hamburg

11

Montag, 11. Februar 2013, 20:43

Hallo Ganesha,

kein Problem.

Du kannst es sonst auch noch mal mit einem USB-Server probieren. Bei mir läuft es (unter VMware Fusion) auch gut mit einer Fritz Box als Server für den Dongle und "Fritz!Box USB-Fernanschluss" als USB-Treiber unter Windows. Das hat auch noch den Vorteil, dass man nicht immer den Dongle am MacBook haben muss (der bricht irgendwann sowieso ab). Eventuell läuft das ja auch unter Parallels.

Viel Grüße

Ganesha

unregistriert

12

Freitag, 15. Februar 2013, 23:04

Hallo Idefix,

kurzes Feedback:

Der Fehler tritt auch bei VMware auf. Allerdings ist mein Mac schon recht alt (Intel-MacPro aus der 0er-Serie). Wenn ich diverse Postings in verschiedenen Mac-Foren richtig interpretiere, gab es bei Macs älter als 2008 tatsächlich Probleme mit Aladin-Dongles (die Dongles werden nicht nur von Investox benutzt). Da ich ohnehin schon einen neuen Mac bestellt habe, hoffe ich hier auf Besserung durch neue Hardware.

Den USB-Fernanschluss habe ich auch probiert: Geht nicht, der Fernanschluss funktioniert wohl nur bei einer kleinen Gruppe von Geräten.

Vermutlich werde ich mir VMWare trotzdem kaufen. Zum einen gibt es einen Sonderrabatt für Umsteiger :) und zum anderen kommt mir VMware insgesamt runder und schneller vor.

Beispiele:
  • Schlafen legen und aufwecken einer VM geht mit VMWare deutlich schneller.
  • Mir scheint die Integration der VM in den Mac-Host besser gelöst zu sein. Parallels ordnet jedem geshartem Verzeichnis einen eigenen Laufwerksbuchstaben zu. Die Buchstaben können dabei nicht fest zugeordnet werden, sondern entstehen durch die Reihenfolge wie das Verzeichnis von Windows erkannt wird. Was immer mal wieder dazu führt, dass die Buchstaben sich ändern und dadurch Investox seine RTT-Dateien nicht findet...
  • Ich kann jetzt auf dem Mac mit Doppelklicken auf eine Investox-Datei Investox innerhalb von VMWare starten und die Datei wird direkt ausgeführt. _Vermutlich_ geht das auch mit Parallels, aber bei VMware ging es halt automatisch.
Negatives gibt es auch, kann aber zufall sein:
  • Es gab zweimal obskure Abstürze von Investox. Allerdings nicht reproduzierbar und auch nur kurz nach dem ich die VM neu aufgesetzt hatte.
  • der Bildschirm-Refresh von Windows scheint manchmal nicht richtig zu funktionieren. Es gibt dann schwarze Bereiche im Bereich der Menus.
Viele Grüße

idefix Männlich

Benutzer

Registrierungsdatum: 9. November 2005

Beiträge: 56

Wohnort: Hamburg

13

Sonntag, 17. Februar 2013, 18:43

Der Fehler tritt auch bei VMware auf. Allerdings ist mein Mac schon recht alt (Intel-MacPro aus der 0er-Serie). Wenn ich diverse Postings in verschiedenen Mac-Foren richtig interpretiere, gab es bei Macs älter als 2008 tatsächlich Probleme mit Aladin-Dongles (die Dongles werden nicht nur von Investox benutzt). Da ich ohnehin schon einen neuen Mac bestellt habe, hoffe ich hier auf Besserung durch neue Hardware.

Hallo Ganesha,
das ist natürlich möglich, mein MacBookAir ist recht neu und hat auch schon USB 3.0

Zitat

Den USB-Fernanschluss habe ich auch probiert: Geht nicht, der Fernanschluss funktioniert wohl nur bei einer kleinen Gruppe von Geräten.
Der USB Fernanschluss funktionier definitiv. Es gibt ein par Punkte zu beachten:

1. Der Fernanschluss muss in der Fritz Box aktiviert sein (hast Du bestimmt auch gemacht)
2. In der Vm muss in den Einstellungen unter Netzwerkkarte die Option "Bridged" eingestellt sein, die Fritz Box wird sonst nicht gefunden.
3. In der letzten Version des USB-Fenanschluss-Programms ist leider ein Bug. Der Dongle erscheint zwar unter Geräte, aber es ist keine Schrift lesbar und das Symbol fehlt auch. Man kann aber trotzdem über rechte Maustaste->Verbinden die Verbindung herstellen (am Besten gleich die Option "Autostart" aktivieren, dann geht es beim Start auch automatisch).

Welches Problem hast Du denn? Erscheint deine Fritz Box unter "Meine Fritz Box"?

Zitat

  • Es gab zweimal obskure Abstürze von Investox. Allerdings nicht reproduzierbar und auch nur kurz nach dem ich die VM neu aufgesetzt hatte.
  • der Bildschirm-Refresh von Windows scheint manchmal nicht richtig zu funktionieren. Es gibt dann schwarze Bereiche im Bereich der Menus.

Beides kann ich nicht bestätigen, ich arbeite allerdings auch nicht so viel mit Investox sondern hauptsächlich mit Compilern in der VM. Ich benutze Windows 7 (32 Bit Version), eventuell liegt es auch daran. Aber die schwarzen Bereiche habe ich auch mit Investox nie gehabt. Ansonsten läuft die VM bei mir sehr gut und auch unglaublich schnell, ohne dass der Mac auch nur ansatzweise langsamer wird. Ein Vorteil ist auch, dass die VMware Vm praktisch ohne Änderungen auf einem Windows PC läuft (den Player dafür gibt es sogar kostenlos), abe wer will das schon.

Viele Grüße

alenka

unregistriert

14

Dienstag, 10. Dezember 2013, 10:40

MacBook Air und Investox

Hallo idefix,
das gehört jetzt zwar nicht mehr ganz zum Thema Online Lizenz, aber darf ich wissen, was für ein MacBook Air du verwendest? Reicht ein aktuelles Standard MacBook Air oder sollte man besser mehr Flash Memory und einen schnelleren Prozessor wählen? Ich würde ausschließlich mit dem MacBook Air arbeiten und dieses nicht nur mal für unterwegs benutzen.
Vielen Dank im voraus!