Montag, 17. Dezember 2018, 00:24 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

1

Freitag, 5. Juli 2013, 14:02

Umsetzung TraderdauerStopp, der versucht nur im Gewinn Trades zu beenden

Hallo,

häufig kommt es vor, dass ein Trade zwar auslöst, aber die Kurse dann nur auf der Stelle treten und zum Schluß womöglich noch voll in den Verluststopp laufen.
Ein TraderdauerStopp kann helfen, ist aber aus meiner Sicht zu starr (einmal wäre Exit nach 3P ein anderes Mal bei 15P optimal).

Wie könnte man einen "intelligenten" TraderdauerStopp umsetzen, der versucht sollche vermurksten Trades noch zu retten, möglichst mit einen kleinen Gewinn.

Idee zum Verhalten des Stopps, siehe Bild:
1.Parameter: Trade wird nach x Perioden aktiviert
2.Parameter: der Wert der oberen Gewinnschwelle (die untere Gewinnschwelle liegt jetzt einfach mal bei 0)

zur Umsetzung:
* einen Tradedauerstopp sollte man in Investox für die Umsetzung besser nicht verwenden, weil man den TradeEinstiegskurs braucht
* ein Intraday Gewinn- bzw. Verluststopp sind wahrscheinlich hierfür besser, weil diese implizit den TradeEinstiegskurs enthalten
* allerdings gibt es 2 Schwellen, eine untere Schwelle und eine obere Schwelle, wo der Trade nicht beendet werden sollte (nur im gelb markierten Bereich, siehe Bild)
* die untere Schwelle ... könnte man gut mit einem IGewinn-Stopp abbilden
* die obere Schwelle ... könnte man gut mit einem IVerlust-Stopps abbilden, d.h.man müsste beide Stopparten miteinander kombinieren können

Wie könnte man das angehen? Reichen hierfür die Zusatzbedingungen der IGewinn- bzw. IVerlust-Stopps aus?
Danke.

Viele Grüße,
Sten
»sten« hat folgendes Bild angehängt:
  • 130705_TDSt.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sten« (5. Juli 2013, 14:12)


sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

2

Sonntag, 28. Juli 2013, 10:26

Nachtrag: praktische Realisierung eines "intellig. Tradedauerstop"

Ich habe es mal so versucht umzusetzen mit IntradayGStop: siehe Bild1 & 2
Im Bild2 habe ich den Stop so konfiguriert, dass der Trade erst aktiviert wird, wenn er mal im Verlust war.

Im Bild3 kann man sehr gut sehen, dass der Trade nicht einfach nach 4Perioden stupide im Verlust beendet wird, sondern der minimal Gewinnstop aktiviert und nach ein paar Perioden wirklich der Trade mit einem Gewinn noch gerettet werden kann. Genau so habe ich mir das vorgestellt!!!

Im Bild4 läuft der Trade sofort super in den Gewinn, d.h. hier darf natürlich nicht der kleine Notfall-Gewinnstop aktiviert werden nach 4 Perioden. Gute Trades müssen laufen können. Da dieser Trade eigentlich zu keinem Zeitpunkt im negativen Bereich war, hätte laut konfiguration Bild2, dieser Notfall-Gewinnstop eigentlich nicht aktiviert werden dürfen (nach meinem Verständnis).

Gibt es vielleicht eine möglich zu erreichen, dass der Intraday-Gewinnstop ("intellig. Tradedauerstop") im Gewinnfall, d.h. im 2. Zenario, nicht aktiviert wird?
Danke.

Viele Grüße,
Sten

PS: Bitte eine Realisierung ohne Anwenderstop.
»sten« hat folgende Bilder angehängt:
  • 130728_01_GStopEinstellg1.GIF
  • 130728_02_GStopEinstellg2.jpg
  • 130728_03_1.Fall_TradeIstNach4PeriodenImMinus_ok.jpg
  • 130728_04_2.Fall_TradeIstNach4PeriodenImPlus_falsch.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »sten« (28. Juli 2013, 10:37)


sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

3

Sonntag, 28. Juli 2013, 11:56

PS2:
Unter Stop-Zusatzbedingung die Einsteigsbedingung bringt einen wahrscheinlich nicht weiter.
Da vielleicht schon eher die Zusatzbedingung, allerdings müsste die Abschaltung (#_Deaktivierend#)
so formuliert werden, ohne den Entrykurs des Trades wirklich zu kennen.

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 573

4

Montag, 29. Juli 2013, 08:50

Hallo,

>>Da dieser Trade eigentlich zu keinem Zeitpunkt im negativen Bereich war,
>>hätte laut konfiguration Bild2, dieser Notfall-Gewinnstop eigentlich nicht aktiviert
>>werden dürfen (nach meinem Verständnis).

der Einstieg mit Open liegt ja über dem Low der Einstiegsperiode, der Trade läuft dort also in den negativen Bereich.

Vielleicht hilft ein Verluststop mit negativem Limit auf dem gewünschten Level, der den Trade nach frühestens x Perioden schließt, wenn er nicht genügend im Gewinn liegt.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

sten

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. September 2002

Beiträge: 2 879

5

Dienstag, 30. Juli 2013, 21:58

Hallo,

Zitat

Vielleicht hilft ein Verluststop mit negativem Limit auf dem gewünschten Level, der den Trade nach frühestens x Perioden schließt, wenn er nicht genügend im Gewinn liegt.

Danke für den Hinweis. Ich habe es mal so umgesetzt, mit folgender Konfiguration:

Zitat


Stoptyp: Intraday-Verlust
Maximal-Verlust: -0.05%
Wirksam ab: 4 Perioden
Mindestgewinn: 0.05%


Jetzt ist der Fall okay, wenn der Trade nach 4 Perioden kräftig im plus ist, siehe Bild 01.
Problematisch ist der Fall, wenn der Trade nach 4 Perioden im minus ist, siehe Bild 02, d.h. hier wird der Verlusttrade dann sofort beendet, anstatt das der Trade noch weitergeführt wird, bis er nach 3 Perioden mit einen kleinen plus beendet werden kann.

Kann man da vielleicht noch was machen?
Danke.

Viele Grüße,
Sten
»sten« hat folgende Bilder angehängt:
  • 130730_01_1.Fall_TradeIstNach4PeriodenImPlus_okay.GIF
  • 130730_02_2.Fall_TradeIstNach4PeriodenImMinus_falsch.jpg