Sonntag, 21. Oktober 2018, 02:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jones

Profi

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Beiträge: 171

Wohnort: Österreich

1

Freitag, 26. September 2014, 10:50

Stop gesendet aber Trade läuft weiter

hallo Leute, heute eckt es wieder mal und ich bitte um Hilfestellung. Es wurde einen TestTrade im FDAX abgesetzt welcher ausgestoppt wurde.
Problem: der Verkauf wurde an IB gesendet aber in Inv lief der Trade weiter und noch dazu kam zwischendurch nochmal ein Trade in entgegengesetzter Richtung der nicht angezeigt wurde.
In der Depot Hist. steht das "die Pos. manuel oder per Sicherheitsstop geschlossen". (kann das mit einer von mir in IB übersehenen Einstellung zu tun haben?
Wo liegt der Teufel im System begraben? Siehe Fotos

Gruß jones

Settings:
Positionen: Long+Short
Enter-Basis: EL
Short: ES
Delay: 0
Exit-Basis: Close
Short: Close
Delay: 0
Buy/Hold-Basis: Close
Trade-Mindestdauer: 0
Out-Mindestdauer: 1
Intraday Gewinnstop
Aktualisierung alle 5 Sekunden
Laufende Signale in unvollendeten Perioden
Signale nur bei Kursänderung
Signale werden mit 1000 Perioden berechnet
Signalumsetzung pro Periode begrenzen auf 1 Signal (kann das unter anderem ein Problemauslöser sein?)
Out-Signale als Exit-Signal verwenden
Hold-Signale als Enter-Signal verwenden
»jones« hat folgende Bilder angehängt:
  • snap2.png
  • Snap3.png
  • Snap4.png
  • Snap7.png
lg jones

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 568

2

Freitag, 26. September 2014, 14:34

Hallo,

so wie das Problem dokumentiert ist, ist seine Ursache vermutlich nicht in der Orderübertragung oder Ausführung zu suchen (also nicht im Bereich Order Plus/IB), sondern eher in der Systemlogik: Es erscheinen Stops und Positionen, die nachträglich wieder verschwinden (Stichwort "Flattersignale"). Einige Hinweise dazu finden Sie hier:
http://investox.de/FAQ/FAQHS.htm#Flattersignal
Zur Kontrolle im Livebetrieb sollte im Chart der "Signalzeitraum" angezeigt werden, da dieser für die Signalgenerierung relevant ist.
Wie sehen denn die Einstellungen der Sicherheitsstop in den Ordereinstellungen aus?

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

jones

Profi

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Beiträge: 171

Wohnort: Österreich

3

Freitag, 26. September 2014, 16:59

Danke erst mal für die rückmeldung.
Bei Ordereinstellungen ist nur" Sicherheitssstops: Verlust ... L/S .... 20 Pkt." und sonst nichts aktiviert.
Was ich aber incht beachtet hatte war das die Einstellung des HS zu diesem Zeitpunkt auf Kontrollzeitraum war !????
lg jones

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 568

4

Freitag, 26. September 2014, 17:58

Hallo,

die Frage wäre zunächst, ob im Chart bei Anzeige des Signalzeitraums eine andere Tradeabfolge gezeigt wird als bei Anzeige des Kontrollzeitraums.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel

jones

Profi

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Beiträge: 171

Wohnort: Österreich

5

Freitag, 26. September 2014, 18:45

nein, ist bei beiden das gleich ...
lg jones

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 568

6

Dienstag, 30. September 2014, 15:50

Hallo,

der Sicherheitsstop 20 Punkte erklärt, warum die Shortposition im Depot bei 9481,5 geschlossen wurde (offenbar gibt es einen entsprechenden Stop im HS selbst nicht). Die Frage ist, warum danach eine Longposition eröffnet wurde. Dazu muss es im Signalprotokoll ja ein entsprechendes Signal geben (um ca. 9:47), das aber nicht als Position im Chart mehr sichtbar ist. Dies deutet wie gesagt auf ein "Flattersignal" hin (z.B. wegen Berechnung der Handelsregeln auf Closekurse mit aktivem "Signal bei unvollendeten Perioden").

>>Signalumsetzung pro Periode begrenzen auf 1 Signal (kann das unter anderem ein Problemauslöser sein?)

Das ist kein Problemauslöser, sondern eher hilfreich, um die Auswirkung von Flattersignalen zu vermindern. Hilft aber natürlich nichts, wenn das Flattersignal in einer neuen Periode (9:45) auftritt.

Viele Grüße
Andreas Knöpfel