Montag, 17. Dezember 2018, 00:25 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mike45

unregistriert

1

Dienstag, 26. Mai 2015, 21:28

SAR Umsetzung - Vorschlag

Hallo Forumsmitglieder.

Könnt Ihr mir bitte bei der Umsetzung eines parabolic SARs helfen? Ich möchte das der SAR in der Resistance Phase (SAR über den Kursen) sich am Low bzw. in der Support Phase (SAR unter den Kursen) am High orientiert. Leider scheitert mein Versuch daran, daß der erste SAR Wert in der Resistance Phase das High der vorangegangenen Support Phase sein soll und nicht das highest Low.

Hat dies schon jemand von Euch umgesetzt oder hat wer einen Lösungsvorschlag? Mir ist als einziges ein Slavesystem mit Trailing Stops eingefallen, um den Indikator zu bauen. (leider umständlich)

Danke im Voraus
lg
Michi

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

2

Mittwoch, 27. Mai 2015, 10:07

SARFree()

Zitat

SAR frei definierbar
Berechnet einen frei definierbaren Stop-And-Reverse-Indikator.

Als Parameter stehen die Werte für das obere und das untere Band, sowie die Trigger für das Durchkreuzen der Bänder zur Verfügung. Es lässt sich auch einstellen, ob das berechnete Band oder die Position 1/-1 ausgegeben werden soll. Die Position wechselt, sobald der jeweilige Trigger über bzw. unter dem entsprechenden (nachgezogenen) Band liegt.

Schreibweise

SARFree(Band oben, Band unten, Trigger oben, Trigger unten, Berechnung)

Beispiel

calc GDBand: GD(Close,60,s);

SARFree(GDBand*1.02, GDBand*0.98, High, Low, Band)

Berechnet ein Stop-und-Reverse-Band für 2%-Envelopes. Wird der letzte Parameter „Berechnung“ auf „Position“ umgestellt, liefert der Indikator anstatt dem Band die Werte 1 (oberes Band) und -1 (unteres Band).


kommst Du damit evtl weiter ?
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

mike45

unregistriert

3

Mittwoch, 27. Mai 2015, 12:25

hallo lenzelott,
den freeSAR hab ich mir zwar angesehen aber der hat mir nicht weitergeholfen.
leider
danke aber für die hilfe
was ich nicht verstehe ist, daß der SAR, so wie von mir beschrieben, standardmäßig in den meisten chart programmen umgesetzt ist.

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 904

Wohnort: Giessen

4

Mittwoch, 27. Mai 2015, 23:41

hallo lenzelott,
den freeSAR hab ich mir zwar angesehen aber der hat mir nicht weitergeholfen.
leider
danke aber für die hilfe
was ich nicht verstehe ist, daß der SAR, so wie von mir beschrieben, standardmäßig in den meisten chart programmen umgesetzt ist.


Was war Dein Problem bei der Umsetzung mit freeSAR() ?
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

mike45

unregistriert

5

Donnerstag, 4. Juni 2015, 23:52

Guten Abend Lenzelott,

Sorry für meine späte Rückmeldung. Mit dem frei definierbaren SAR komme ich nicht weiter, weil zu meiner Schande ich nach x Versuchen, diese Funktion nicht überhirnt habe und offensichtlich auf dem Schlauch stehe.

Ich habe ein Excel angehängt mit der Berechnung des SAR (Spalte J) analog zu Reuters. Also in der Abwärtsphase ist der Ausgangspunkt das High der vorangegangene Phase und in der Aufwärtsphase das Low der Vorphase. Vielleicht ists ganz einfach aber dzt. bin ich ein wenig hirnlahm.

mike45

unregistriert

6

Donnerstag, 4. Juni 2015, 23:53

....das mit dem Excel Upload hat leider nicht gefunkt.

:baby: