Donnerstag, 21. Juni 2018, 04:16 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Norbert Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 25. Januar 2010

Beiträge: 165

Wohnort: Köln

1

Donnerstag, 16. Februar 2017, 10:05

Fehlermeldung nach Update-Installation



Hallo,

nach der Installation des letzten Service-Updates XL 7.4.2 meldet mein Virenscanner G-Data einen Virus. Seitdem kann ich auch Investox nicht mehr starten. Hat jemand das gleiche Problem?

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 897

Wohnort: Giessen

2

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:58

Leider erkennen einige Virenscanner hin und wieder Teile von Investox fälschlich als Böse.

Ich deaktiviere daher den Virenscanner beim Update installieren immer.
Wenn er hinterher noch mal Alarm schlägt bei einer Datei erlaube ich die Verwendung für immer.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Norbert Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 25. Januar 2010

Beiträge: 165

Wohnort: Köln

3

Freitag, 17. Februar 2017, 09:05

Habe die Datei der Softwarefirma zugesandt. Nach zwei, spätestens vier, Tagen sollte das Problem behoben sein, sagen sie.

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 897

Wohnort: Giessen

4

Freitag, 17. Februar 2017, 12:37

Und beim nächsten Update hast Du den gleichen Murks wieder, habe ich alles schon durch.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Norbert Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 25. Januar 2010

Beiträge: 165

Wohnort: Köln

5

Freitag, 17. Februar 2017, 13:09

Zitat

Und beim nächsten Update hast Du den gleichen Murks wieder, habe ich alles schon durch.


Ja, befürchte ich auch. Eigentlich bin ich mit G-Data zufrieden und die sollen ja auch gut sein, außer der ziemlich hohen Systemauslastung.
Beim Echtzeitschutz kann ich die Datei "KASEIBUeberwachung7.exe" von der Überprüfung ausschließen. Bei der manuellen Virenprüfung und dem Leerlaufscan muss ich aber den kompletten Ordner "SysWOW64" markieren.
Welchen Virenscanner kann man denn noch empfehlen?

Gruß
Norbert

Lenzelott Männlich

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Beiträge: 2 897

Wohnort: Giessen

6

Freitag, 17. Februar 2017, 14:19

außer der ziemlich hohen Systemauslastung.
alle RTT Dateien und KBDAT Dateien von der Prüfung ausschließen, sonst wird jeder eingehende Tick auf Viren geprüft.


Welchen Virenscanner kann man denn noch empfehlen?
Ich setze Avast ein, hab aber den gleichen Spaß auch damit schon gehabt.
If you think it´s expensive to hire a professional, wait until you hire an amateur.

Norbert Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 25. Januar 2010

Beiträge: 165

Wohnort: Köln

7

Freitag, 17. Februar 2017, 14:48

Danke! Dann kann ich ja bei G-Data bleiben. Da habe ich ja den gleichen Spaß.

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 845

Wohnort: Iringsweg

8

Freitag, 17. Februar 2017, 21:39

Einen hab' ich noch. Schau mal hier gibt's was zum Thema Schlangenöl.

Man muss sich wirklich fragen, ob man sich einen Torwächter für "Das Netz" überhaupt halten will. Oder ob nicht jener dann eigentlich das Problem darstellt. Der gleichnamige Film mit einer wundervoll schauspielernden Sandra Bullock lässt grüssen.
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd« (17. Februar 2017, 21:58)


Norbert Männlich

Profi

Registrierungsdatum: 25. Januar 2010

Beiträge: 165

Wohnort: Köln

9

Samstag, 18. Februar 2017, 09:07

Hallo Bernd,
d.h. Du hast keinen Virenscanner oder den von MS auf Deinen Rechnern?

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 845

Wohnort: Iringsweg

10

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:10

Hoi Norbert

Die Antwort ist ein ganz klares "Jain" :S

Dies, weil ich mit einer Vielzahl Maschinen arbeite, einige hängen direkt im Internet, einige hinter wirksamen Hardware Firewalls, einige handelnd produktiv mit Geld, einige Maschinen für Kunden (wo ich wenig Einfluss habe; was der Kunde will, das bekommt er auch - besonders wenn der betreffende Kunde beratungs-resistent ist 8o ), einige zum surfen, einige womit nie gesurft werden darf usw.

Auf meinen eigenen produktiven Maschinen verzichte ich auf zusätzliche AV Echtzeit-Scanner, bin aber vorbereitet, um im Zweifel von der Notfall-CD, welche die Zeitschrift c't regelmässig veröffentlicht, zu booten und nach Tierchen zu suchen. Aber auf diesen Maschinen wird auch nicht gesurft und es gibt keine eMail Empfangs-Funktion.

Dazu schotte ich meine Netzwerk-Segmente mit eigenen VPN's und sogar in-house Maschinen mit nicht automatisch vergebenen Credentials untereinander ab, so dass (hoffentlich) ein Angriff inkl. Ransomware nur eine lokale Wirkung entfallten können sollte.

Konditional verwendet, denn man weiss ja nie, was sich die Nichtsnutze dieser Welt mit unendlich viel Zeit, Langeweile und dazu millionenfacher krimineller Energie noch alles überlegen, bevor man dafür einen weiteren Schutz aufbauen kann. Aber ganz ehrlich: davor wird einem dann ein AV Scanner eher nicht schützen. Der wird genauso übergerascht werden.

Dazu hier ein aktuelles Beispiel!
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch