Mittwoch, 17. Oktober 2018, 15:08 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LowTrader

Benutzer

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Beiträge: 75

1

Mittwoch, 26. April 2017, 17:04

Debugging Modus für Handelssystem

Hallo an alle,

in der VBS-Umgebung gibt es einen Debugging Modus (Variablen Inspektor) mit dem ich mir den Wert von Variablen im Lauf anschauen kann.

So etwas suche ich auch für die HS-Entwicklung, gibt es da eine vergleichbare Lösung oder eine Möglichkeit das ähnlich hinzubekommen?

Grüße!

dubi

Profi

Registrierungsdatum: 1. September 2002

Beiträge: 303

2

Mittwoch, 26. April 2017, 18:01

Einen Debugging Modus für HS kenne ich nicht. In der Doku ist (meines Wissens an verschiedenen Stellen) beschrieben, was bei der Berechnung in welcher Reihenfolge abgearbeitet wird. Wenn du Ergebnisse verstehen möchtest, hilft es oft, Zwischenergebnisse oder einzelne Variablen im Handelssystem-Fenster im Chart anzeigen zu lassen.

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 896

Wohnort: Iringsweg

3

Mittwoch, 26. April 2017, 18:43

Mir hilft es ebenfalls, wie von dubi geschrieben, die Variablen zu charten - und dann zusätzlich das Chart-Datenfenster mit der F9 Taste einzublenden: fährt man da mit der Maus entlang der Zeitachse, kann man alle Variablenwerte im Detail zum jeweiligen Zeitpunkt auf einen Blick sehen.

Manchmal charte ich mir dazu noch Referenz-Werte. CUM(1) ist z.B. ein guter Kandidat, wenn es in den HS-Regeln Perioden-abhängiges Zeugs gibt, was man solchermassen "debuggen" möchte.
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

LowTrader

Benutzer

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Beiträge: 75

4

Donnerstag, 27. April 2017, 19:00

@Dubi ja so copy paste mäßig habe ich das bisher auch gemacht, codeteil in Formel kopiert, und dann geschaut. Das kann bei vielen Variablen dann etwas aufwendig werden.

@Bernd: Thx a lot! Auf Deine Anregung hin habe ich mich mal etwas in #_LoadDefs# und #_SaveGlobals# vertieft.

Mit LoadDefs kann ich alles: Konstanten, lokal, global, sch...egal :P sofort charten.

Der einzige Vorteil von SaveGlobals laut Anleitung ("Globale Variablen im Chart verwenden") ist, dass die original Werte des HS verwendet und gespeichert werden. Aber sollte nicht die gleiche Formel zum selben Zeitpunkt sowieso das gleiche Ergebnis haben :?: Oder übersehe ich das was? Hat da vielleicht jemand praktische Erfahrung mit sammeln können?

Was für andere/ Herrn Knöfel vielleicht nützlich ist: Mir ist beim Testen aufgefallen dass sich bei DokuGlobals wenn mehrere Variablen für die Tradeliste erfasst werden sollen ein kleinerer Fehler in den Schlüsselwort-Assi eingeschlichen hat: Der Assistent hängt die Variablen ohne Komma aneinander und dadurch werden sie dann in der Tradeliste nicht angezeigt. Fügt man das Komma von Hand ein, dann geht es.

PS: das mit dem cum(1) habe ich mir jetzt nicht mehr angeschat aber das ist so eine Art Zähler für die Periode oder war da noch mehr dabei?

So langsam raucht etwas die Birne - es wird Zeit aufzuhören bevor der Eierkopf platzt :D

Bernd

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 3 896

Wohnort: Iringsweg

5

Donnerstag, 27. April 2017, 20:59

das mit dem cum(1) habe ich mir jetzt nicht mehr angeschat aber das ist so eine Art Zähler für die Periode oder war da noch mehr dabei?

Genau, war nur eine Muster-Idee, was man charten kann, wenn man im HS z.B. mit Perioden-Offsets Probleme hat.

Ich charte mir oftmals zwecks Debugging interne Variable und oder ganze Vergleichs-Formeln. D.h. das Charting ist mein Debugging-Tool Nr. 1. Alles, was im HS passiert, kann ich so sichtbar machen. Auch wenn ich mich mal "verlaufen" habe. Dafür verwende ich bequemerweise auch stets #_LoadDefs#.

Da ich das später ja nicht charten will in einem Life laufenden HS, mache ich mir nicht die Mühe mit #_SaveGlobals# und kann kaum über den Performance-Gewinn dafür im Life-Handel berichten. Ich charte bei Life-laufenden HSen sowieso so wenig wie möglich (wenn man noch mehr Rechenzeit sparen will, kann man auch eine Fenster-Einteilung ohne Chart wählen, nur mit Kennzahlen; aber ganz blind möchte ich meine Systeme jetzt auch nicht laufen lassen)
Gruss
Bernd

-----------------------------------------------
http://www.13quants.ch

LowTrader

Benutzer

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Beiträge: 75

6

Freitag, 28. April 2017, 12:11

Hi Bernd,
ja danke für den Input. Dann kann man (ich) mir den Aufwand (ist ja nicht viel aber trotzdem) ja sparen alle Variablen als globale Variablen zu definieren..

Zitat

Ich charte mir oftmals zwecks Debugging interne Variable und oder ganze
Vergleichs-Formeln. D.h. das Charting ist mein Debugging-Tool Nr. 1.
Alles, was im HS passiert, kann ich so sichtbar machen. Auch wenn ich
mich mal "verlaufen" habe. Dafür verwende ich bequemerweise auch stets
#_LoadDefs#.
Ja das ist auf jeden Fall gangbar. Es ist zwar nicht ein Variablen-Inspektor, der gleich alle Variablen auf ein mal einblendet, aber ist alles in allem eine ziemlich gute Lösung. Das mit dem F9 ist auch ein guter Geddanke dann hat man auch gleich die Werte übersichtlich zusammen.

Zitat

Da ich das später ja nicht charten will in einem Life laufenden HS,
mache ich mir nicht die Mühe mit #_SaveGlobals# und kann kaum über den
Performance-Gewinn dafür im Life-Handel berichten. Ich charte bei
Life-laufenden HSen sowieso so wenig wie möglich (wenn man noch mehr
Rechenzeit sparen will, kann man auch eine Fenster-Einteilung ohne Chart
wählen, nur mit Kennzahlen; aber ganz blind möchte ich meine Systeme
jetzt auch nicht laufen lassen)
Also von einem automatisch laufenden System bin ich noch so weit entfernt wie die sprichwörtliche Kuh vom Eiskunstlaufen :whistling: Das ist so die Endstufe, halbautomatisch passt auch schon. Aber der Weg macht schon einigen Spaß :D

Gutes WE mit viel Cabrio-Wetter Dir in der Schwyz