Donnerstag, 21. Oktober 2021, 01:13 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

LoboTrader Männlich

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2012

Beiträge: 116

Wohnort: BW

1

Samstag, 8. Mai 2021, 14:02

" Verwahrentgelt " vereinbaren ....

Hallo
"meine" Sparkasse schreibt mich heute an und möchte mit mir ein Verwahrentgelt vereinbaren ; dabei bezieht man sich auf die Negativzinsen .Ich möge mich dort melden , einen Besprechungstermin vereinbaren damit man eine entsprechende Vereinbarung mit mir treffen könne .
Bevor ich der Sparkasse meine Gedanken dazu kommuniziere , muss ich natürlich mit "kühlem Geiste " meine Position klären und
ggfs für mich lukrative Alternativen erarbeiten .

Primär geht es mir um mein Tagesgeldkonto und ggfs Spareinlagen .
Welche Wege / Suchmaschinen nutzt Ihr um wichtiges Geld möglichst gewinnbringend aber dennoch sicher anzulegen ?
Keinesfalls will ich die Forenregeln verletzten , will hier keine Finanzdienstleistung erfragen . Wir sind hier ein Traderforum .
Aber Trader haben auch Cash , den sie nicht an die Börse bringen werden und an anderer Stelle "sicher & sinnvoll parken" .... wie geht man da
vor ohne einen Termin bei der Sparkasse zu erhalten sondern stattdessen eher noch ein bischen Cash dazu zu bekommen ?
1/ .... die deutschen Banken sollte ich scannen .... Check24.de ist da leistungsstark genug ?
2/ ...prüfen , wo ich statt Tagesgeld irgendwie Festgeld mit gestaffelten Laufzeiten vereinbaren kann ? Sollte aber eine deutsche Bank sein ? Kann ich auch mit Check24.de scannen ?
Vielen Dank für Hinweise
Wolfgang

ein von mir ungeprüftes Beispiel : https://www.biallo.de/geldanlage/ratgebe…-negativzinsen/
Do not trade alone ....

Trader

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Beiträge: 104

2

Samstag, 8. Mai 2021, 14:36

bank11.de da gibts noch ganz wenig und ist deutsch

LoboTrader Männlich

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2012

Beiträge: 116

Wohnort: BW

3

Samstag, 8. Mai 2021, 15:42

Klasse Hinweis , vielen Dank . Schönes Wochenende !
Do not trade alone ....

jerdchen

Benutzer

Registrierungsdatum: 5. Januar 2020

Beiträge: 35

4

Sonntag, 9. Mai 2021, 15:26

vor ohne einen Termin bei der Sparkasse zu erhalten sondern stattdessen eher noch ein bischen Cash dazu zu bekommen ?
1/ .... die deutschen Banken sollte ich scannen .... Check24.de ist da leistungsstark genug ?
2/ ...prüfen , wo ich statt Tagesgeld irgendwie Festgeld mit gestaffelten Laufzeiten vereinbaren kann ? Sollte aber eine deutsche Bank sein ? Kann ich auch mit Check24.de scannen ?
Wirst Du kaum finden eine Bank welche Dir auch nur auf einen einzigen Euro Zinsen zahlen wird.
Warum sollten sie das tun wenn sie sich problemlos anderweitig zu Negativzinsen refinanzieren können, sprich das Geld einkaufen können.

Ausnahme mag vielleicht sein Dich zu locken dort Konto zu eröffnen. Z.B. 0,3 % auf die ersten 10 TEuro.
Oder auch Tochterbanken ausländischer ( notleidender ) Institute welche sich anderweitig nicht mehr finanzieren können. Eben mit entsprechendem Risiko für Deine Einlage.
Ich wäre jedenfalls äußerst vorsichtig wenn eine Bank überhaupt Zinsen auf Einlagen anbietet.

LoboTrader Männlich

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2012

Beiträge: 116

Wohnort: BW

5

Dienstag, 11. Mai 2021, 08:22

Gute Hinweise und vielen Dank Jerdchen . Tatsächlich habe auch ich keine vergleichbaren AAA-bewerteten Alternativen gefunden .

Mein Stand ist nun der, dass ich mal gucken werde , mit welchen Alternativen ich etwas abpuffern kann .

Viele Grüße
Wolfgang
Do not trade alone ....

NoKi

Besucher

Registrierungsdatum: 8. November 2020

Beiträge: 5

6

Dienstag, 11. Mai 2021, 10:18

Hallo LoboTrader,

ich nutze, bzw. nutzte, dafür Tagesgeldvergleich - Die besten Zinsen - Stiftung Warentest (oder Heft kaufen)

Da sind automatisch nur Banken aufgelistet mit Einlagensicherung 100.000,- Euro p.P. und die Test als vertrauenswürdig ansieht.
Außerdem habe ich folgende Punkte aktiviert:
- dauerhaft gut
- ohne zeitlich befristete Neukundenangebote

Z.Z. gehen da die Zinsen bis 0,2 %.
Allerdings schwanken auch da die Zinsangebote. D.h. nächsten Monat kann es da schon wieder Veränderungen geben.
Außerdem sind dort die Zinsen meistens auf Einlagen von 100.000,- Euro begrenzt.
Z.Z. sind da auch keine Banken aufgelistet, die dem Sicherungsfonds deutscher Banken angehören.

Wenn man mehr als 100.000,- Euro parken will, müsste man wegen der Einlagensicherung und der Begrenzung das Geld eigentlich auf mehrere Banken verteilen.
Das alles ist mir zu mühsam. Etwas resigniert sieht meine Lösung zur Zeit so aus, dass ich das Geld jetzt auf Konten lasse, die zwar keine Zinsen abwerfen, aber min. zu 100.000,- abgesichert sind und dem Sicherungsfonds deutscher Banken angehören. Von Sparkassen (um die ich sowieso seit Jahrzehnten einen Bogen mache) und Banken, die Negativzinsen verlangen, würde ich das Geld sofort abziehen. Bei der Suche nach günstigen Konten hilft auch "Test.de".

Hat jemand eine bessere Idee Geld zu parken? Für Vorschläge wäre ich dankbar.
NoKi

Registrierungsdatum: 30. September 2005

Beiträge: 347

Wohnort: München

7

Sonntag, 16. Mai 2021, 10:27

Hallo,

das Thema trifft uns alle. Auch bei T€ 100 besteht die Gefahr von Negativzinsen, insbesondere, wenn es sich um Neueröffnungen handelt. Ziel ist also, eine Reihe von Tagesgeldkonten anzulegen und hier die Wasserstände regelmässig anzugleichen.

Von Flatex habe ich alles abgezogen wg. der Negativzinsen auf meine Depotkonten (das Thema Preiselastizität war ihnen nicht bekannt). Mittlerweile rudern sie wieder etwas zurück, ich möchte aber nicht in irgendeinen "Club" o.ä., sondern schlicht attraktive Konditionen ohne komplexe Bedingungen.

Ich habe gute Erfahrungen z.B. mit Tagesgeld- und Festgeldkonten akf Bank oder Opelbank gemacht, vor allem einfach in der Handhabung (keine App notwendig), allerdings idR ohne bemerkbare Habenzinsen.

Der Hinweis auf Finanztest ist ebenfalls zielführend.
Viele Grüße,
Investor